Celle

Route zur Rohen Roulade

Da liegt sie nun vor mir. Die berühmte “Rohe Roulade“ aus Celle. Bud Spencer soll sie geliebt haben,  die etwa 15 Zentimeter lange Rolle, die einer „normalen Roulade“ zum Verwechseln ähnlich sieht. Nur kalt und roh ist sie eben.

Wie es sich für das kulinarische Aushängeschild einer Stadt gehört wird die Celler rohe Roulade gleich in mehreren Gast-häusern serviert: im “Thaers” unter dem Namen „Löwenmahlzeit“ zu 15,80 Euro. Butterweiches, dünnes Roastbeef ummantelt eine Füllung aus Speck, Zwiebeln und Senf. Die “Bier Akademie” verspricht: Diese Spezialität bekommen Sie nur in Celle, und nur hier das Original.“ In diesem Fall mit deutschem Rindfleisch, Senf, hauchdünnen Speckstreifen, Zwiebeln und   einer   geheimen   Gewürzmischung.  Im Schattauer  auf der anderen Allerseite kommt wie bei einer richtigen Roulade noch eine Gurke mit hinein, dazu gibts Grau- oder Schwarzbrot, Ofenkartoffel oder Pommes Frites.

Wirtshaus Thaers:
www.thaers.de

Restaurant Bierakademie: 
www.bierakademie-celle.de

Restaurant & Biergarten Schattauer:
www.celle-tourismus.de

Templin

Hofladen auf Gut Gollin

Landpartie zum alten Gutshof: Die seen- und waldreiche Uckermark nördlich von Berlin gehört immer noch zu den selten gewordenen Geheimtipps in deutschen Landen: Mittendrin wartet mit dem Gut Gollin eine echte Attraktion auf Freunde des guten Lebens.

Ob Baumhaushotel, Ferienwohnungen, diverse Wildtiere, Café oder Hofladen: Der Gutshof Gollin erweist sich als ebenso vielseitiges wie attraktives Ausflugsziel. Er liegt im Biosphären-Reservat Schorfheide-Chorin, ca. 15 km von der NaturTherme Templin entfernt, in einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands. Der Hofladen erweist sich als Schatzkästlein hochwertiger regionaler Produkte: angefangen vom Rindfleisch der Golliner Weiderinder  und Wildbret aus heimischer Jagd über Wurst vom Gut Golliner Landschwein (Leber-, Blut-, Schlack- und Grützwurst) bis hin zu selbst gemachter Marmelade, Hemme-Milch, Joghurt und Fassbutter und frischen Eiern glücklicher Hühner.

Gut Gollin, Gut Gollin 1
17268 Templin
Telefon: 039882-619941
E-Mail: mail@gut-gollin.de
www.gut-gollin.de
Öffnungszeiten: Montags geschlossen
Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr

Lauchhammer

Der liegende Eiffelturm

Der Stahl-Gigant im Lausitzer Seenland: 502 Meter lang, 204 Meter breit, 80 Meter hoch und 11.000 Tonnen schwer. Die ehemalige Abraumförderbrücke F 60 ist ein begehbares Monument des Braunkohlenbergbaus in der Lausitz.

Kein Wunder also, das begeisterte Besucher den Stahlkoloss den “liegenden Eiffelturm der Lausitz” getauft haben. Auf geführten Touren können sie sich in knapp 80 Metern Höhe den Wind um die Nase wehen lassen, einen Blick in den Leitstand und das Rechnerhaus werfen und bei Nacht erleben, wie die Brücke zur Licht- und Klangskulptur wird. Dort, wo die Abraumförderbrücke sich früher durchs Erdreich arbeitete, liegt heute der Bergheider See, etwas weiter entfernt der Grünewalder Lauch mit dem TopPlatz. In der Sommersaison ist die F60 eine einmalige Kulisse für Open Air Konzerte Shows und Events, darunter Klassiker wie das Celtic Music Festival oder die Pyrogames der Feuerwerker.

Besucherbergwerk F 60
Bergheider Str. 4
03238 Lichterfeld-Schacksdorf
Telefon: 0 35 31 / 60 800
www.f60.de
Öffnungszeiten: HS tgl 10–18 Uhr, im Sommer bis 20 Uhr
Nachtlichtführungen auf Bestellung.

Tönning

Perle hinter dem Deich

Legendärer Eiergrog kurz vor der Nordsee: Die denkmalgeschützte Schankwirtschaft Andresen in Katingsiel bei Tönning verwöhnt ihre Gäste mit einem legendären Eiergrog, mit der denkmalgeschützten Kachelstube und einer wunderbar ruhigen Lage kurz vor der Nordsee.

So stellen sich Feriengäste den Urlaub in Schleswig-Holstein vor: ein reetgedecktes Haus am Fuß des Deichs, Gaststuben mit Puppenhauscharme und Pferdeweiden gleich hinter dem Haus. Mitten in dieser Idylle steht die Schankwirtschaft Andresen in einem Backsteinhaus von 1688 – für viele Stammgäste ein Pflichttermin. Spezialität des Hauses ist der legendäre Eiergrog nach dem Originalrezept der blonden Kathrein. Wer es gern etwas deftiger mag: Bratkartofflen nach Art des Hauses gibt es in diversen Kombinationen: mit Matjes, Brathering, Sauerfleisch, Schollenfilets, mit Rührei, Krabben oder dem obligatorischen Schnitzel. Hausgebackene Kuchen, Waffeln und Eis runden die Karte ab. 

Schankwirtschaft Andresen
Katingsiel 4
25832 Tönning
Telefon 0 48 62 /3 70
www.schankwirtschaft-andresen.de
Öffnungszeiten in der Saison: täglich ausser
Mo, 12 bis 22 Uhr. Jan/Feb. Betriebsferien.

Liefrange

Einladung an aktive Leute

Wassersport und Yoga am Obersauer-Stausee: Zum Wandern allein sind die Luxemburger Ardennen viel zu abwechslungsreich: Der TopPlatz in Liefrange erweist sich zunächst als exzellenter Ausgangspunkt für Wassersportler, dann aber auch als Ruhepol für Yoga-Freunde.

Das Team des Campings Liefrange geht in der Hauptsaison ganz neue Wege: Jeden Samstag organisieren die Luxemburger von 13:30 bis 17:30 Uhr tolle Kajak- und Stand-Up- Paddel-Exkursionen auf dem Obersauer Stausee unweit des TopPlatzes. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung gebeten. Wer lieber auf festem Boden bleibt:  In Juli und August bietet Isabel jeden Samstag von 9 bis 10:15 Uhr Yogastunden direkt am Obersauer Stausee an. Campingund Camperhafen Liefrange befinden sich nur 800 Meter vom Stausee entfernt und öffnen ein wahres Paradies für Naturfreunde und Wassersportfans die zwischen Tauchen, Schwimmen, Segeln  und Bootfahren wählen können.

Camping Liefrange
14A Haaptstrooss
L-9665 Liefrange
Telefon: +352 / 26 88 88 – 1
Mail info@fuussekaul.lu
www.camping-liefrange.lu

Treuchtlingen

Der Keller ganz oben

Fränkische Bierkultur vom Allerfeinsten: Hoch oben am Waldrand zwischen Wettelsheim und Treuchtlingen thront der Wettelsheimer Keller. Der herrliche Ausblick auf das Altmühltal, das gute Bier und deftige Speisen machen ihn zu einem perfekten Ausflugsziel.

Überhaupt, das Bier. Der Gerstensaft aus der örtlichen Brauerei Strauß besitzt selbst unter Kennern der vielseitigen fränkischen Bierlandschaft geradezu Kultstatus. Noch heute wird das Märzen-Bier im Wettelsheimer Keller aus großen gepichten Holzfässern ausgeschenkt, welche tief drin im Berg in mächtigen, naturgekühlten Gewölben lagern. Die Speisekarte beginnt bei Klssikern wie der Bratwurst mit Kraut, geht über die Schlachtplatte bis hin zu Schäufele mitKraut und Brot. Seele des Wettelsheimer Kellers ist die Pächterin Marga Walk, die zusammen mit ihren Söhnen Wolfgang und Helmut den Keller als Familienbetrieb führt, der gut 3 km vom TopPlatz in Treuchtlingen entfernt liegt.

Wettelsheimer Keller
Treuchtlinger Straße
91757 Treuchtlingen OT Wettelsheim
Telefon: 0 91 42 / 77 40
www.wettelsheimer-keller.de
Öffnungszeiten: 1.5. – 30.9.: Do–So ab 10 Uhr
1.7.–31.8. zusätzlich auch Mo–Mi ab 16 Uhr.

Maastricht

Schöne Aussichten

Von den Grotten Noord auf die Rooftop Bar: Die Hauptstadt der Provinz Limburg ist bekannt für ihre mittelalterliche Architektur rund um Marktplatz und Vrijthof  sowie eine überaus lebendige Kulturszene. Wer hoch hinauf oder ganz tief runter möchte, der ist ebenfalls richtig.

Tief unter dem Aussichtspunkt Sint Pietersberg im Süden von Maastricht verbergen sich die Grotten Noord, ein 200 Kilometer großes und menschengemachtes Labyrinth, das durch den Kalksteinabbau entstanden ist. Die unterirdischen Gänge sind darüber hinaus eine Art unterirdisches Museum voller einzigartiger Holzkohlezeichnungen, Inschriften und Malereien – im Rahmen einer Führung zu entdecken. Hoch hinaus geht es hingegen auf der erst vor wenigen Wochen eröffneten Roof Top Bar im achten Stück des Hotels The Student – tagsüber ein idealter Treff für einen Kafee oder ein leichtes Mittagessen, abends dann der richtige Ort für einen Cocktail, ein gutes Glas Wein oder ein Abendessen.

Bold Rooftop Bar im
The Student Hotel
Sphinxcour 9A
NL-6211 XZ Maastricht
Tel: +31 43 711 22 35
www.boldrooftopbar.com
Täglich außer Di, 12:00 – 00:00 Uhr geöffnet

Zingst

Die fünfte Jahreszeit

Fans der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst lieben den Herbst, wenn tausende Kraniche auf dem Weg in den Süden Rast einlegen. Am Pramort, dem östlichsten Teil von Zingst, befindet sich der bedeutendste Rastplatz in Mitteleuropa.

Gewusst wo: Von September bis Anfang November fressen sich die Kraniche auf abgeernteten Getreide- und Maisfeldern die für den Weiterflug notwendigen Energie an. Der abendliche Einflug tausender Kraniche in langgezogenen Ketten oder keilförmigen Flugformationen sowie die weithin hörbaren Rufe der Altvögel sind ein fantastisches Spektakel. Von der Meiningenbrücke aus lässt es sich wunderbar verfolgen. Wer mehr wissen will: Das Kranich-Informationszentrum im Zentrum von Groß Mohrdorf zeigt eine Dauer- ausstellung. Vom Kranorama, einer Beobachtungsstation am Günzer See, blickt man auf die Günzer Seewiesen, einem Vogelschutzgebiet mit tausenden von rastenden Kranichen.

Campingplatz & Reisemobilhafen
„Am Freesenbruch“
Am Bahndamm 1
18374 Ostseeheilbad Zingst
Tel: 038 232 /15 786
www.camping-zingst.de

Friedrichstadt

Rokitta’s Rösterei-Handelshaus

Kaffee-Rösterei und Klönschnack-Café: Ein Schmuckstück hat in dem Holländerstädtchen seine Tore geöffnet: „Rokitta ́s Rösterei und Handelshaus“. Frisch gerösteten Kaffee nach besonderer Zubereitungsart in der Stempelkanne, kann man im  Klönschnack-Café geniessen.

Das Flair des Hauses von 1621 lädt dazu ein, die Seele einen Moment lang zur Ruhe kommen zu lassen. In der Rösterei können Besucher erleben, wie aus einer grünen Kaffeebohne aromatischer Röstkaffee wird. Vor Ort kann man sich sogar innerhalb von 45 Minuten einen Privatkaffee nach individuellem Geschmack rösten lassen. In der Genussabteilung finden Gourmets ausgesuchte Weine sowie Sekt aus der ältesten Sektkellerei Deutschlands „Kessler Sekt“.  Nadin und Oliver Rokitta freuen sich über jeden Besucher. Wer es nicht nach Friedrichstadt schafft, kann auch auf den Wochenmärkten in Husum, St. Peter-Ording oder Büsum die Kaffeespezialitäten aus der Rösterei verkosten und kaufen.

Rokitta’s Rösterei – Handelshaus
Am Markt 23, 25840 Friedrichstadt
Telefon: 0 48 81 /680 43 50
E-Mail: shop@rokittas-handelshaus.de
www.rokittas-handelshaus.de
Öffnungszeiten: Mo – Do: 10 – 18 Uhr,
Fr: 10 – 22 Uhr, Sa: 10 – 16 Uhr

Geldern-Walbeck

Die Mühle macht’s

Wer den Ausflug in mittelalterliche High-Tech mit dem Genuss von frisch gebackenem Brot und Kuchen verbinden will, ist bei der Steprather Mühle genau richtig: In Mühle und Backhaus sind Besucher gleichermaßen willkommen.

Die Steprather Mühle ist die älteste voll funktionsfähige Windmühle Deutschlands. Sie stammt aus dem 15. Jahrhundert und wurde in den vergangenen Jahren vollständig renoviert. Heute kann die Mühle während der Öffnungszeiten unter fachkundiger Begleitung von Mitgliedern der Fördervereins besichtigt werden. Nach dem Ausflug in die Welt der Mühlentechnik können sich die Besucher im Backhaus zünftig stärken, mit frisch gebackenem Brot oder leckeren Kuchen. – udn dabei auch noch aktiv zum Erhalt der Mühle beitragen. Der Erlös fließt ind en weiteren Erhalt und Betrieb der Steprather Mühle im Ortskern, der nur einen Spaziergang vom TopPlatz am Walbecker Waldfreibad entfernt ist. 

Förderverein Steprather Mühle e.V.
Schmalkuhler Weg 5
47608 Geldern-Walbeck
Telefon: 0 28 31 / 9 85 56
www.muehle-walbeck.de
Öffnungszeiten: 1.4. – 31.8.: Mi–Fr 14–17 Uhr, Sa, So, Fe 10–17 Uhr. Sep/Okt: Sa, So, Fe 10–17 Uhr