Zingst

Die fünfte Jahreszeit

Kranichzug zwischen Ostsee und Boddenküste

Fans der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst lieben den Herbst, wenn tausende Kraniche auf dem Weg in den Süden Rast einlegen. Am Pramort, dem östlichsten Teil von Zingst, befindet sich der bedeutendste Rastplatz in Mitteleuropa.

Gewusst wo: Von September bis Anfang November fressen sich die Kraniche auf abgeernteten Getreide- und Maisfeldern die für den Weiterflug notwendigen Energie an. Der abendliche Einflug tausender Kraniche in langgezogenen Ketten oder keilförmigen Flugformationen sowie die weithin hörbaren Rufe der Altvögel sind ein fantastisches Spektakel. Von der Meiningenbrücke aus lässt es sich wunderbar verfolgen. Wer mehr wissen will: Das Kranich-Informationszentrum im Zentrum von Groß Mohrdorf zeigt eine Dauer- ausstellung. Vom Kranorama, einer Beobachtungsstation am Günzer See, blickt man auf die Günzer Seewiesen, einem Vogelschutzgebiet mit tausenden von rastenden Kranichen.

Campingplatz & Reisemobilhafen
„Am Freesenbruch“
Am Bahndamm 1
18374 Ostseeheilbad Zingst
Tel: 038 232 /15 786
www.camping-zingst.de