Lauchhammer

Der liegende Eiffelturm

Der Stahl-Gigant im Lausitzer Seenland

Es ist ein Gigant der Technik: 502 Meter lang, 204 Meter breit, 80 Meter hoch und 11.000 Tonnen schwer. Die ehemalige Abraumförderbrücke F 60 ist ein begehbares Monument des Braunkohlenbergbaus in der Lausitz.

Kein Wunder also, das begeisterte Besucher den Stahlkoloss den “liegenden Eiffelturm der Lausitz” getauft haben. Auf geführten Touren können sie sich in knapp 80 Metern Höhe den Wind um die Nase wehen lassen, einen Blick in den Leitstand und das Rechnerhaus werfen und bei Nacht erleben, wie die Brücke zur Licht- und Klangskulptur wird. Dort, wo die Abraumförderbrücke sich früher durchs Erdreich arbeitete, liegt heute der Bergheider See, etwas weiter entfernt der Grünewalder Lauch mit dem TopPlatz. In der Sommersaison ist die F60 eine einmalige Kulisse für Open Air Konzerte Shows und Events, darunter Klassiker wie das Celtic Music Festival oder die Pyrogames der Feuerwerker.

Besucherbergwerk F 60
Bergheider Str. 4
03238 Lichterfeld-Schacksdorf
Telefon: 0 35 31 / 60 800
www.f60.de
Öffnungszeiten: HS tgl 10–18 Uhr, im Sommer bis 20 Uhr
Nachtlichtführungen auf Bestellung.