Bad Saulgau

Wagenhauser Weiher

Vom Bade-Weiher bis zum Feinschmecker-Revier: Als Kontrastprogramm zu Entspannung und Entschleunigung in der Sonnenhof-Therme empfiehlt sich die kurze Tour zum Wagenhauser Weiher: Angler, Schwimmer und Feinschmecker kommen hier sicher auf ihren Geschmack.

Wenn es denn im Oberschwäbischen überhaupt so etwas wie einen verwunschenen See geben sollte, dann ist der  Wagenhauser Weiher ein heisser Kandidat dafür. Der idyllisch gelegene Badesee mit freiem Zugang, befindet sich ca. 3 km vom TopPlatz an der Sonnenhof-Therme entfernt und ist gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Die Familie Störk betreibt in Wagenhausen eine Fischzucht, und im “Fischlädele” kann man fangfrische Forellen kaufen. Spezialität ist frischer Forellenkaviar. Als Ergänzung kann man noch das Restaurant “Seestüble” in Wagenhausen erwähnen mit einer schönen See-Terrasse, frischem Fisch und einem Blick auf den idyllischen Wagenhauser Weiher.

Hofladen Fischzucht Störk
Wagenhausen 6
88348 Bad Saulgau
Telefon 0 75 81/ 35 32
www.fischzucht-stoerk.de
Öffnungszeiten: Mi und Sa, 8 – 12 Uhr;
Di, Do, Fr 8 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr

Kitzingen am Main

Vesper einmal anders

Ab ins Grüne heißt es in Kitzingen am Main für Picknick-Fans: Mit dem Kitzinger Picknickkorb lassen sich die schönsten Picknick-Spots der historischen Weinhandelsstadt  in Franken wunderbar erkunden und geniessen.

Das Mainufer, der Weinwanderweg und das ehemalige Gartenschaugelände sind die perfekten Spots, um seinen Korb auszupacken. Gleich vier Gastronomen in der Innenstadt bieten ihn fertig gefüllt an: Die Spezialitäten innerhalb des Korbes reichen von traditionell fränkisch, modernen Interpretationen regionaler Klassiker über italienische Feinkost, bis hin zur bunten Vollwertkost. Auch für Vegetarier kann der Korb passend gepackt werden und es tummeln sich neben den lukullischen Highlights auch ein kleiner süßer Abschluss und die passende Begleitung (Wein, Prosecco oder Bier). Der Korb kann direkt bei den Gastronomen bis zu 5 Stunden vorher bestellt werden und kostet für zwei Personen 28 Euro.

Teilnehmende Gastronomiebetriebe sind:

Bayerischer Hof: www.bayerischerhof.info
Casa Konrad: www.casa-konrad.de
Deutsches Haus: www.deutsches-haus-hotel.de
Mainfruity: www.mainfruity.de

Bad Dürrheim

Vier Kuppeln zur Fasnet

DCIM100MEDIADJI_0140.JPG

Narrenschopf mit digitaler Technik: Eine topmoderne Projektionskuppel im Fasnachtsmuseum Narrenschopf von Bad Dürrheim zeigt seit kurzem 360-Grad-Filme der verschiedensten Brauchtumsveranstaltungen der farbenprächtigen schwäbisch-alemannischen Fasnet.

Das Museum bietet seinen Besuchen ab sofort neue Zugänge zu den immateriellen Facetten der Fastnacht. Die neue Kuppel beherbergt ein 360°-Kino, in dem sie das fastnächtliche Treiben dank modernster Technik hautnah erleben können. In die Ausstellung integriert ist außerdem ein 3D-Kino. Besonders eindrücklich vermitteln die Virtual-Reality-Stationen im Museum das Brauchtum: Hier erlebt der Besucher über VR-Brillen ausgewählte Bräuche aus einer neuen Perspektive. Bisher zeigte das Zentralmuseum der schwäbisch-alemannischen Fastnacht in drei Kuppelbauten über 380 farbenfrohe Narrenfiguren und erklärt Geschichte, Hintergründe und Traditionen dieses uralten Brauchtums.

Museum Narrenschopf
Luisenstraße 41
78073 Bad Dürrheim
Telefon: 0 7726 64 92
www.narrenschopf.de
Öffnungszeiten: Di–Sa 14–17 Uhr,
So, Feiertags 11–17 Uhr.

Holzminden

Rette sich, wer kann

Abenteuer-Bergwerk im Weserbergland: Bislang fasziniert Europas längster Escape Room durch seine einmalige Kulisse: Rustikales Holz, dunkle Gänge, echter Staub und Dreck lassen das Abenteuer spüren. Diese Einzigartigkeit bleibt erhalten, das Tempo wird angezogen.

Bergwerk Holzminden – Rennt um unser Leben! Das Bergwerk 2.0 ist ein einzigartiger Escape Room, aufgeteilt in zwei Stollen mit zwei verschiedenen Stories. Sie Speilregeln sind ganz einfach: Geheimorganisationen nutzen die verlassenen Stollen für ihre Operation, jedoch läuft dort nicht alles wie geplant und es droht, etwas schief zu gehen. Nun gilt es als Expertenteam, die spannenden Rätsel zu lösen, um eine Katastrophe zu verhindern. Um die Rätsel zu lösen, ist nicht nur geistiger, sondern auch körperlicher Einsatz gefordert, denn es gibt viele Hindernisse, die gemeistert werden müssen, um ans Ziel zu gelangen! Ab 12. August 2019 wird der Escape Room umgebaut, es entsteht eine anspruchsvollere Version.

Escape Room Bergwerk Holzminden
Fürstenberger Str. 78
37603 Holzminden
Tel: 05 21 32 99 20 20
www.bergwerk-holzminden.de
Täglich geöffnet, 13 – 22.45 Uhr

Bad Steben

Ab in die “Hölle”

Natur-Erlebnis Höllental mit Einkehrfreuden: Auf eine Wanderung der besonderen Art dürfen sich die Stellgäste in Bad Steben freuen. Direkt vom Stellplatz aus führt der 15 km lange Rundwanderweg in das wildromantische Höllental und zu herrlichen Einkehrmöglichkeiten.

Ins Höllental, wo sich die Selbitz im Laufe von Jahrmillionen in das harte vulkanische Diabas-Gestein des Frankenwalds eingeschnitten und eine über 100 Meter tiefe Schlucht geschaffen hat, gelangt man auf Schusters Rappen. Der nachmittags von der Sonne erleuchtete Talweg entlang des Flusslaufes wird von meterhohen Basaltblöcken gesäumt Hinweistafeln berichten von der namensstiftenden Begegnung eines Fuhrmannes mit dem Teufel. Etwa auf halber Strecke bietet sich mit der Gaststätte „Friedrich Wilhelm-Stollen“ mit Besucherbergwerk eine gute Möglichkeit zur Einkehr an, nebenbei erfährt man Vieles über den Bergbau im Frankenwald zu Zeiten eines Alexanders von Humboldt.

Gaststätte und Besucherbergwerk
Friedrich-Wilhelm-Stollen
Friedrich-Wilhelm-Stollen 1
95192 Lichtenberg
Telefon: 0 92 88 / 2 16
www.friedrich-wilhelm-stollen.de
Öffnungszeiten der Gaststätte: Fr, Sa, So, Mo

Bad Königshofen

Mit Schnaps-Ideen und Dauer-Brennern

Wenn Brennmeister Karlheins Zeis seine Gäste zu einer Kostprobe einlädt, duftet es in der rustikalen Scheune verführerisch nach Bränden, Likören und Whisky – das kleine Alsleben ist eine Reise wert.

Zu den Dauerbrennern des Familienbetriebes gehören 20 verschiedene Brände, allesamt mit Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen prämiert sowie zwölf selbstgemachte Fruchtliköre. Neben Erfolgsstücken wie Kirsche, Reneklode, Himbeere oder Mirabelle locken Spezialitätenbrände wie Sanddorn, Hagebutte, Bärlauch, Heu oder Steinpilz, daneben auch im Holzfass gelagerte Brände von Äpfeln oder Birnen. Eine Rarität reift im Gradierpavillon von Bad Königshofen in salzhaltiger Luft im Eichenholzfass – ein Zwetschgen- oder Mirabellenbrand. Die mineralische Note unterstreicht hier das weiche Aroma des Edelbrandes – ein echtes Spitzenprodukt mit den besten Eigenschaften der Region.

Brennerei Karlheinz Zeis
Königshöfer Straße 12
97633 Alsleben
Telefon: 0 97 65 / 2 70
Mail: charly.zeis@t-online.de
Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung

Oldenzaal

Eine Oase der Ruhe

Das Erholungsgebiet “Het Hulsbeek” verwöhnt die Gäste des TopPlatzes nicht nur mit Badesee,Stränden, viel Wald und wunderbaren Radwegen sondern auch dem exclusiven Thermen & Beautykomplex “Saré Thermen & Beauty”.

Kein Zweifel: “Het Hulsbeek” hat das gewisse Etwas. Das Erholungsgebiet in der Nähe von Oldenzaal unweit der deutschen Grenze verwöhnt seine Gäste mit Badesee und Fischweiher, Bootshafen und Boßelbahn, Radwegen und Natur- pfaden, MTB-Strecke und Trimm-Dich-Pfad. Zum Entspannen empfiehlt sich “Saré Thermen & Beauty”, ein exklusives Thermen- & Beautycenter mit Innen- und Außenbädern, elf Saunen und einem Sanarium, Wellnessgrotte, grossem Garten und einer Lounge. Erfahrene Masseure verwöhnen die Gäste mit Massagen oder Gesichtsbehandlungen, und selbst Kuren sind möglich. In Kombination mit der Lage im Grünen und der Nähe zum TopPlatz ein attraktives Angebot.

Saré Thermen & Beauty
Landgut “Het Hulsbeek”
Oldenzaalsedijk 22
NL-7562 PD Deurningen
Tel: +31 541-522201
www.sare.nl

Bad Pyrmont

Hier spielt die Musik

Jazz-Frühschoppen in der Kult-Spelunke: Kurorten mit grosser Tradition sagt man ja gern einen gewissen Hang zum Tanz-Tee nach – weit gefehlt. Der sonntägliche Jazz-Frühschoppen im Kultlokal Spelunke zeigt das Staatsbad von einer ganz beschwingten Seite.

Haben Sie schon vom legendären Pyrmonter Jazz-Frühschoppen gehört? Dieser findet jeden Sonntag von 10 bis 13 Uhr im örtlichen Kultlokal, der “Spelunke” in den Katakomben der Schloss-Weinstuben in der Schlossstraße 7 statt, gerade mal fünf Gehminuten vom Stellplatz entfernt. Hier erleben Jazz-Fans Otto Dohse und seine Band aus der regionalen Musikern und genießen Live-Musik vom Feinsten. Bis zu acht Musiker singen und spielen live und lassen auch den durchreisenden Urlauber vom Stellplatz schnell zum Stammgast werden. Der Eintritt ist frei, und die Musiker werden aus “dem Hut” gezahlt  Zuhörer zahlen nur, was sie verzehren. Bei gutem Wetter findet der Früh-Schoppen im Garten statt.

Schloss-Weinstuben und Kultlokal Spelunke
Inh. Otto Dohse
Schlossstraße 7
31812 Bad Pyrmont
Telefon 0 52 81/85 05
www.schloss-weinstuben.de

Leeuwarden

In der guten, alten Zeit

Leeuwarden erweist sich schon auf den ersten Blick als eine Perle unter den vielen schönen Städten der Niederlande. Inmitten der Altstadt findet der kundige Besucher gleich drei gute Adressen für Einkäufe und Aufenthalte.

In der guten alten Zeit waren Supermärkte noch kleine, gemütliche Tante-Emma-Läden, in denen die Kasse hörbar klingelte und die Lebensmittel in Papiertüten über den Tresen gingen. Im Herzen Leeuwardens findet sich ein solches Lebensmittelgeschäft: das Museum de Grutterswinkel, Nieuwesteeg 5. Das urige Kaffee versetzt einen zurück in Omas Zeit. Ähnlich charmant: das Bomsma Museum, Bagijnestraat 42A. Das Boomsma ist ein traditionsreicher Spirituosenhersteller. Ihr Klassiker ist der Beerenburger, eine Kräuter-Spirituose auf Genever-Basis. Vor und nach der Stadttour ist das Grand Café De Walrus der ideale Ort zum Mittagessen, für einen Kaffee oder ein Drink, oder ein gutes Abendessen.

Stellplatz: www.camperplaatsleeuwarden.nl

Mit dem Camperpark-Leeuwarden-Schlüssel gbt es Rabatte
Grand Café De Walrus: Gratis Dessert zu jeder Hauptspeise.
Museum de Grutterswinkel: Zweiter Kaffee gratis.
Boomsma Museum: Eintritt gratis, kurze Führung/durch das Museum, kleine Spirituosenverkostung.

Bexbach

Mini-Weltreise im Blumengarten

Vom Eiffelturm bis zur Cheops-Pyramide: Die imposantesten Bauwerke der Welt hautnah erleben? Kein Problem: Ein Rundgang durch den Bexbacher Blumengarten unweit des TopPlatzes macht es möglich: Die Gulliver-Welt 2.0 zeigt sich so jung und schön wie nie zuvor.

Genau 31 Stationen, jede davon mit einem liebevoll restaurierter Bauwerk, zieren jetzt den Blumengarten, darunter der Eiffelturm, Schloss Neuschwanstein, die Berliner Mauer, der Schiefe Turm von Pisa, Fort Knox oder der Petersdom. Zudem werden saarländische Bauwerke wie die Ludwigskirche, das Saarbrücker Schloss oder das Winterbergdenkmal als Miniaturen gezeigt. Die Gulliver-Welt 2.0 befindet sich inmitten von Blumen, Sträuchern und Teichanlagen im herrlichen Blumengarten. Die Gulliver-Welt geht auf Prof. Peter Theiss und Giuseppe Nardi zurück. Diese retteten die erste Gulliver-Welt in Saarbrücken vor dem Verfall, liessen die Miniaturen renovieren und in Bexbach aufstellen.

Gulliver-Welt 2.0
Im Blumengarten
66450 Bexbach
Tel: 0 68 41/ 70 92 86
www.gulliverwelt-bexbach.de
Ganzjährig geöffnet, der Eintritt ist frei.