Emmerthal

Grohnder Fährhaus 

Am Sonntag, 24. April, ist es soweit: Die neue Biergarten-Saison im “Grohnder Fährhaus” beginnt nunmehr auch offiziell: Von 12 bis 15 Uhr spielt dazu die Brass-Band Rot/Weiß Hemeringen auf, serviert die bayerische und regionale Wirtshausküche viele Lieblingsgerichte aus dem Süden: eine knusprige Schweinshaxe, ein feines Wirtshaus-Schnitzel, Käse-Spätzle oder eine Rindsroulade nach Omas Rezept – ideale Voraussetzungen also für ein Wochenende mit und nach Maß.

Viel schöner kann ein Biergarten selbst in Bayern nicht sein: Vor den Augen der Gäste zieht die Weser langsam dahin, unter den Schuhen knirscht der feine Kies, und über den Köpfen spenden hohe Linden den ersehnten Schatten. Kein Zweifel also: Das “Grohnder Fährhaus” hat das gewisse Etwas: Es ist eine tolle moderne Freizeitanlage direkt am Fluss, mit viel Charme, urigem Wirtshaus, neuem Hotel und obendrein einem TopPlatz mit Panoramablick.

Bitte vormerken: Am 7. Mai steigt am Grohnder Fährhaus das 1. Weser-Wiesen-Fest für die gesamte Familie. Zunächst sind erst einmal die lieben Kleinen dran: Von 14 bis 23 gibt es ein tolles Kinderprogramm mit Hüpfburgen, Kinderschminken, Zaubervorstellungen und vielem mehr. Der Nachmittag gehört dann aber auch “Geri, dem Klostertaler” mit seiner unnachahmlichen Mischung aus volkstümlichem Partysound sowie modernen Rock- und Pop-Elementen. Abends lädt die Band “88 Miles – Maximum Live Music” zu einer Zeitreise durch die musikalische Pop und Rock-Kultur der letzten Jahrzehnte, Mehr Details zum Premieren-Fest im Web.

Emmerthal

Grohnder Fährhaus 

Wenn die Tage langsam kürzer werden und der Biergarten leerer wird, beginnt im “Grohnder Fährhaus” bei Emmerthal die Saison die große Zeit der Festivitäten. Den Beginn macht am Samstag, 24. September, das mittlerweile schon traditionelle Oktoberfest.

Der große Festsaal des Grohnder Fährhauses erstrahlt dann festlich geschmückt in den bayerischen Farben Weiß und Blau! Wer ein Stück Wiesn-Feeling mitbringen möchte, darf sich auch gerne in eine bayerische Tracht kleiden. Freizeitkleidung ist aber genau so recht.

Um 18 Uhr geht es los. Nach dem Fassbieranstich spielen “Die Lederhosen” auf, es darf nach Herzenslust getanzt und gesungen werden. Tickets zum Preis von 21 Euro können direkt im Wirtshaus gebucht werden unter Telefon 05155 / 347981 oder per Mail: wirtshaus@grohnder-faehrhaus.de.

Am Tag danach steigt von 11 bis 14 Uhr ein toller Frühschoppen, ebenfalls bei zünftiger Musik, diesmal vom Musikzug Halvestorf, mit Bier vom Fass und leckeren bayerischen Schmankerln. Rest-Plätze sind für beide Veranstaltungen noch verfügbar.

Die Fährhaus-Alm geht am 12. November in ihre neue Saison. Bis in den Februar hinein steigt an den Wochenenden in dieser urigen Almhütte die “Hüttenzauber-Saison” mit Apres-Ski-Flair und einem Showprogramm. Einzelheiten zum Programm und zum sonntäglichen Alm-Frühstück HIER.

Bitte vormerken: Natürlich serviert das Team vom Grohnder Fährhaus auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsbuffets, und zwar am 25. und 26. Dezember 2022, steigt am letzten Tag des Jahres wieder eine Silvesterparty. Einzelheiten dazu im Web. Informationen für Reisemobilisten und zu dem TopPlatz mit Panoramablick.

Erfurt

Wohnmobil-Stellplatz Tor zur Stadt Erfurt

Der Stellplatz “Tor zur Stadt Erfurt” zeigt vorbildlich, wie sich ein moderner und komfortabler Stellplatz in der Nähe zu Messe und dem Gartenparadies egapark mit dem öffentlichen Nahverkehr und einem malerischen historischen Stadtzentrum vernetzen lässt.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Aufwendig angelegter, durch Grünanlagen in zwei Terrassen unterteilter und eingerahmter Stellplatz für insgesamt 48 Mobile im Anschluss an einen Großparkplatz für Pkw und Busse. Abgeschirmte, ruhige Lage im Grünen. Gut beleuchtet, Zufahrt durch Schranken geregelt.

Breite und gepflas­terte Fahrwege, ebene und mit Feinschotter befestigte Parzellen im Format 13 x 6 Meter. Darüber hinaus Parkmöglichkeit für Reisemobile auf dem großen Busparkplatz vor dem Servicegebäude. Messe Erfurt und egapark ca. 300 Meter entfernt.

Kurzer Fußweg zur Stadtbahnhaltestelle (200 Meter). Entfernung ins Stadtzentrum: 5 km. Einstieg in das Radfernwegenetz am Platz. Hunde: willkommen, bitte an der Leine führen. Saison: ganzjährig. 


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Modernes Mehrzweckgebäude mit Rezeption, Kaffeeautomat, touristischen Informationen. Anmeldung an der Rezeption oder am Check-in-Terminal.

Öffentliche Toiletten im vorderen Gebäudeteil, Komfort-Sanitäranlagen nur für Stellplatzgäste im hinteren Gebäudeteil: Barrierefreie Familienbäder, Duschen und Toiletten, Wickelbereich sowie Aufenthaltsraum mit Küche. Separater Raum mit Waschmaschinen und Trockner.

Neben dem Gebäude Servicebereich mit 2 Stationen zum Ver- und Entsorgen mit Bodenrinne, Frischwasseranschluss sowie CamperClean-Station. Zugang zu den Sanitäranlagen und den anderen Räumlichkeiten per Smartcard.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

Hauptsaison (1. April–31. Oktober 2023 und während der Weihnachtsmarktzeit): 22 Euro pro Nacht und Mobil inkl. aller Personen, Haustiere, Frischwasser, Entsorgung, 10 Freiminuten beim Duschen, zzgl 5 % Kulturförderabgabe.

Nebensaison (November–März): 19 Euro inkl. aller Personen, Haustiere, Frischwasser, Entsorgung, 10 Freiminuten beim Duschen, zzgl 5 % Kulturförderabgabe.

Zahlbar in bar oder per Karte an der Rezeption, später auch am Check-in-Terminal. Strom: 0,70 Euro/kWh. Waschmaschine: 3 Euro/Gang. 


INFORMATION UND INTERNET

Wohnmobilstellplatz “Tor zur Stadt Erfurt”
Gothaer Straße 30
​​​​​​​99094 Erfurt

Tel: 03 61 / 65 31 48 20
Mail: info@erfurt-wohnmobil.de
www.erfurt-wohnmobil.de

Erfurt

Platz ist vor der schönsten Hütte

Der kluge Mann baut vor, die kluge Frau erst recht: In Erwartung eines österlichen Ansturms haben die Betreiberinnen des Wohnmobil-Stellplatzes “Tor zur Stadt Erfurt” vorgesorgt und gleich mal 16 Überhangplätze für die Reisemobile ausgeschildert, die auf den 48 großzügig bemessenen Parzellen des noch jungen TopPlatzes nicht mehr unterkommen.

Im Prinzip handelt es sich um die vorderste Reihe des Busparkplatzes, genau vor dem Mehrzweckgebäude, die im Falle eines Falles zum Stellplatz erklärt wird. Sollten dann noch mehr Reisemobilisten auf die Idee kommen, eine der schönsten deutschen Landeshauptstädte zu besuchen, können auch weitere Bereiche des sehr großen, ehemaligen Buga-Parkplatzes benutzt werden.

Bei der Anmeldung hilft das Team der Tourist-Information. Die Rezeption im Mehrzweckgebäude ist in der Saison von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Hier gibt es nicht nur die Tickets für die beiden beschrankten Übernachtungsbereiche, sondern auch touristische Informationen, Hinweise zum Nahverkehr oder zum nahen egapark, einem der größten Garten- und Freizeitparks Deutschlands auf dem 265 Meter hohen Cyriaksberg unweit des Stellplatzes.

Das eigentlich vorgesehene Check-in-Terminal ist zwar bereits moniert. Ob es allerdings noch vor Ostern in Betrieb gehen wird, das ließ sich bei Redaktionsschluss noch nicht absehen. Angesichts der Ausstattung des Mehrzweckgebäudes mit Komfort-Sanitäranlagen, barrierefreien Bädern, Küche, Aufenthaltsraum sowie Waschmaschinen und Trocknern lässt sich das aber leicht verkraften.

Etappenstation Fuchsberg

Der Camperhafen – nur ein paar Schritte entfernt von Restaurant und Rezeption

Der Zwischenstopp dauert länger

Video. Für eine einzige Nacht ist der Stellplatz am Camping Fuussekaul bei Heiderscheid in Luxemburg viel zu aufregend: Ein uriges Restaurant, ein kühles Bier aus der eigenen Brauerei, im Sommer das Freibad und für Kinder jede Menge Animation, obendrein eine Gratis-Anbindung nach Luxemburg-Stadt – das alles auf einen Blick:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Familie Bertsch macht’s möglich

Preisfrage: Was macht ein erfolgreicher Stellplatzbetreiber, wenn er seinen Reisemobilhafen an den Sohn übergeben hat und das eigene Mobil von Grund auf umgebaut hat? Ganz einfach: Er fängt an zu tüfteln, vor allem dann, wenn er aus dem für seinen Erfindungsreichtum berühmten Südwesten des Landes stammt und Michael Bertsch heisst.

Das ständige Rein und Raus beim Umbau seines eigenen Carthago-Mobils machte den Gründer des Reisemobilhafens Bad Dürrheim auf einen Umstand aufmerksam: Die Trittstufe wird dabei massiv belastet, vor allem beim Ausstieg, vom Nachgeben ganz zu schweigen. Der Rundgang auf dem familieneigenen TopPlatz am Solemar bestätigte die Diagnose im Nu: sehr viele Gäste versuchen durch improvisierte Lösungen die Stufe zu entlasten beziehungsweise zu stabilisieren.

Die Lösung, die Michael Bertsch gemeinsam mit seinem Sohn und Nachfolger Andreas anbietet, heisst “Anmiber” und besteht aus höhenverstellbaren Stützen, die sich an die Trittstufen des Mobils im Handumdrehen anpassen und montieren lassen – entweder in Heimarbeit oder beim nächsten Aufenthalt auf dem Reisemobilhafen Bad Dürrheim. Technische Einzelheiten zum Stützen-Set und eine Online-Bestellmöglichkeit im neuen Internetportal von Anmiber.

Apropos Reisemobilhafen: Ab sofort ist der kostenlose Eintritt ins Solemar, der im Preis der Gästekarte enthalten ist, auch wieder möglich. Mehr Einzelheiten zum Stellplatz der Familie Bertsch auch auf der Website von TopPlatz.

Fedderwardersiel

Vorhang auf für den nagelneuen VanLife-Park speziell für CamperVans: unparzelliert, großzügig, grün und direkt an der Nordsee – nur einen Katzensprung entfernt von der Nordsee-Lagune Burhave und einem attraktiven Spot für Kitesurfer und Paddler.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Im Außendeichbereich gelegenes, direkt an die Nordsee angrenzendes, unbeschranktes und nicht parzelliertes Gelände speziell für Campingbusse und CamperVans, durch eine befestigte Ringstrasse gut erschlossen. Kapazität für ca 60 Fahrzeuge. Sehr ruhige Lage im Grünen, freier Blick auf die Nordsee. Kein Schatten. Ebener, befes­tigter Wiesenuntergrund mit einigen befahrbaren, zum Teil auch befestigten Erhöhungen, für Campingbusse nutzbar. Freie Stellplatzwahl, individuelle Aufstellung der Fahrzeuge möglich.

Entfernung zur Kitesurfschule: 600 Meter, nach Burhave: 1 km. Asphaltierter Radweg parallel zur Nordsee. Hunde: Willkommen, aber bitte an der Leine führen. Saison: 11. Juni bis 15. Oktober 2021. Bitte beachten: Aufgrund von Herbststürmen kann sich der Termin des Saisonende kurzfristig ändern.

GPS: 53° 35′ 32.7″ N / 08° 21′ 36.8″ E.


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Servicebereich mit Entsorgung, Frischwasseranschuss und Müllbehältern sowie Sanitärcontainer mit je 4 Toiletten und Duschen im VanLife-Park vorhanden. Frei zugängliche Steckdosen für 60 Mobile in 10 Verteilern auf dem gesamten Gelände verteilt. Auslaufzone für Hunde am Rande des Stellplatzes. Betreuung der Gäste durch den nahen Knaus Campingpark Burhave.

Kitesurfen ist im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer grundsätzlich verboten. Zwischen Burhave und Fedderwardersiel ist aber eine Kitesurfzone ausgewiesen, die bei allen Windrichtungen befahren werden kann. Auch bei Hochwasser sind die stehtiefen Bereiche erreichbar. Die benachbarte Kiteschule offeriert Kurse für Kitesurf-Anfänger, verleiht das passende Kite-Material, aber auch Kajaks oder SUP.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

27 Euro pro Nacht und Mobil inkl. 2 Personen, 1 Haustier, Benutzung der Sanitäranlagen sowie Entsorgung, zzgl. Gästebeitrag gemäß der Gemeindeverordnung. (HS: 2,85 Euro pro Nacht und Person ab 13 Jahre, Kind 3–12 Jahre: 1,95 Euro. NS: 1,25 Euro bzw. 0,85 Euro pro Nacht).

Vorteile der Gästekarte: kostenlose Busfahrten mit dem Strandläufer-Bus, zahlreiche Rabatte, zum Beispiel in der Nordsee-Lagune und beim Eintritt in diverse Attraktionen. Strompauschale: 4 Euro.


INFORMATION UND INTERNET

VanLife-Park Fedderwardersiel
Lagunenweg 26969 Butjadingen
Tel: 0 47 33 / 16 83
Mail: fedderwardersiel@knauscamp.de
www.knauscamp.de/fedderwardersiel-nordsee

Freispiel mit der SalzuflenCard

Gäste des TopPlatzes in Bad Salzuflen haben es gut: Sie genießen mit der SalzuflenCard in einem der renommiertesten Kurorte von Nordrhein Westfalen ein absolutes Freispiel.

Die Zahl der Leistungen dieser obligatorischen Gästekarte ist so groß, dass an dieser Stelle nur die besten Angebote genannt werden können. Das Wichtigste vorweg: Der Eintritt in den berühmten Kurpark von Bad Salzuflen ist gratis.

Für seine Parklandschaften ist das Staatsbad weit über die Landesgrenzen bekannt. Der ursprüngliche Kurpark wurde vor rund 100 Jahren nach dem Vorbild englischer Landschaftsparks angelegt und in jüngster Zeit mit viel Fingerspitzengefühl modernisiert. Der Kurpark erstreckt sich entlang der Salze und vereint die drei Elemente Ruhe, Naturerlebnis, Unterhaltung.

Ruhe und Entspannung finden die Besucher im klassischen Kurpark. Aktive Menschen zieht es zur neuen Kneipp-Insel mit Wassertret- und Armbadbecken sowie Erlebnispfad. Ein weiterer Hingucker im Kurpark ist der neue Sole-Strand. Strandkörbe laden zum Verweilen und Entspannen ein. Als besonderer Anziehungspunkt für Naturbegeisterte präsentiert sich die renaturierte Salze.

Ihr bisher geradliniger Verlauf wurde im nördlichen Teil des Kurparks verändert. Mehrere Flussschlingen lassen die Salze in einem neuen, natürlichen Flussbett durch den Park mäandern. Das Unterhaltungsprogramm ist in der neu gestalteten Konzertmuschel zuhause.

Ausgangspunkt für diese Unternehmungen ist natürlich der Wohnmobilhafen Flachseheide, der erst im vergangenen Jahr eine umfassende Modernisierung erfahren hat. Der TopPlatz liegt ganz in der Nähe zum VitaSol mit Thermen-Landschaft, Sauna-Park und Wellness-Lounge.

Das aber ist nur ein erster Vorgeschmack: Zugang zu Erlebnisgradierwerk, Wandelhalle, Trinkbrunnenausschank und Kurkonzerten – alles inklusive. Ebenso die Teilnahme an geführten Radtouren oder geführten Spaziergängen durch den Landschaftsgarten. Ein Überblick über die Leistungen in Bad Salzuflen steht im Internetportal von TopPlatz.

Fürstenberg/Havel

Neue Gastgeber an Bord

Neu an Bord: Andrea und Michél Strohwald

Auf neue Gastgeber treffen die Besucher des TopPlatzes an der Marina in Fürstenberg/Havel: Andrea und Michél Strohwald haben zum Jahresbeginn den TopPlatz am Schwedtsee von Angelika und Heribert Erz übernommen. Die ersten Verschönerungsarbeiten etwa im Sanitärbereich haben die neuen Betreiber bereits erledigt, außerem wurden die starken Scheinwerfer ersetzt durch eine an Pfählen aufgehängte Lichterkette, die den Stellplatz, das Seeufer und die Grünflächen seit Saisonbeginn am 1. April gekonnt in Szene setzt. Ebenfalls bereits erledigt: die Vergrößerung der Charterboot-Flotte.

Auf dem Wunschzettel stehen noch diverse Verschönerungsarbeiten: eine Beleuchtung am Blumenrondell, Hochbeete für Blumen und Kräuter sowie eine weitere Sitzecke am See. Den Brötchenservice übernimmt in diesem Jahr der neue Pächter des ebenfalls neuen Gasthauses, das jetzt auf den Namen “Stella Marina” hört. Eine neue Website kommt als Nächstes dran:

Fürstenberg/Havel

Die Tische frisch eingedeckt, die Terrasse neu angelegt und jetzt auch noch ein freier Blick auf Stellplatz und Schwedtsee – viel idyllischer als das neue “Stella Marina” in der Marina Fürstenberg kann ein Restaurant kaum liegen: Nicht einmal 100 Meter sind es bis zum Wasser, ein paar Schritte auch nur zum Wohnmobil-Stellplatz oder zu den Anlegern mit den Sportbooten.

Die Speisekarte, mit der Familie Biljali um Gäste wirbt, lässt wenig Wünsche offen. Sie beginnt mit Klassikern der italienischen Küche wie Antipasti, Pasta und Pizze, lockt aber auch mit Garnelen sowie Fischgerichten und endet noch lange nicht bei Kalb, Rind oder Geflügel. Praktisch: Familie Biljali übernimmt auch den morgendlichen Brötchenservice für die Stellplatzgäste.

Ein großer Gewinn auch und gerade für die Gäste des TopPlatzes von Andrea und Michel Strohwald. Schon in den ersten warmen Tagen nach Eröffnung war das Lokal voll, für laue Sommerabende bietet sich die Freiterrasse am See geradezu an: www.marina-fuerstenberg.de.