Bad Arolsen

Reisemobilhafen Twistesee

Den See vor Augen, den Wald im Rücken, Rad- und Wanderwege in Hülle und Fülle: Ulrich Spindler, der neue Betreiber des Reisemobilhafens am Twistesee, möchte den ohnehin schon hohen Standard seines Stellplatzes noch weiter toppen.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Aufwendig angelegter und parzellierter Stellplatz für 150 Mobile in ruhiger und landschaftlich reizvoller Lage unmittelbar am Twistesee mit schönem Blick auf Wasser, Staumauer und den Ortsteil Wetterburg. Ein terrassierter Übernachtungsbereich direkt am See mit breiten und geschotterten Fahrwegen und großzügig dimensionierten Parzellen, jeweils mit Schotter- und Grünanteil. Teilweise etwas schattig.

Zweiter, etwas kleinerer Übernachtungsbereich auf befestigten, ehemaligen Pkw-Parkflächen, zum Teil in Längs-, zum Teil in Queraufstellung. Wunderbarer Ausgangspunkt für Spaziergänge um den See oder in den Wald.

Entfernung ins Zentrum von Wetterburg: 400 Meter. Badestrand, Wassersportmöglichkeiten, Bootsverleih und Wasserskianlage am See. Bushaltestelle in Platznähe. Hunde: Willkommen, aber bitte an der Leine führen. Saison: Ganzjährig.

GPS: 51° 41′ 27.9″ N / 11° 02′ 04.9″ E


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Service-Center mit touristischen Informationen, Brötchenservice, Kiosk und Café mit Außenterrasse und Snacks und Kuchen. Check-in-Terminal für bargeldloses Zahlen mit EC- und Kreditkarte. Sehr gepflegte Sanitäranlagen mit vier Einzelduschen sowie 2 WC-Kabinen und eine behinderten- gerechte Toilette mit integrierter Dusche.

Separater Servicebereich mit Ver- und Entsorgungsanlage mit Kleinmengenabgabe unweit des Service-Centers. Stromanschlüsse an allen Parzellen. Kabel-TV-Anschlüsse an Schattenplätzen, Gasflaschentausch, Leihfahrzeug vor Ort.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

13 Euro pro Nacht und Mobil inkl. 2 Personen, Hunde, W-Lan und Entsorgung (Grauwasser, Müll), zzgl. Kurabgabe von 1 Euro pro Person und Nacht.

Strom: 0,80 Euro pro kWh, Frischwasser: 0,10 Euro/ca. 8 Liter oder 1 Euro/ca. 80 Liter. Dusche: 1 Euro/5 Minuten. Ver- und Entsorgung für Durchreisende: 5 Euro.


INFORMATION UND INTERNET

Wohnmobilpark am Twistesee
Bericher Seeweg 1
34454 Bad Arolsen

T: 0 56 91 / 8 06 93 83
E: im Aufbau
www.wohnmobilpark-twistesee.de (im Aufbau)

Bad Dürrheim

Für seine Neuheiten ist der Reisemobilhafen Bad Dürrheim seit Jahren bekannt: In diese Saison geht Andreas Bertsch mit der „Drei-Welten-Card“, die nicht nur im Schwarzwald gilt, sondern auch in den angrenzenden Regionen am Rheinfall und am Bodensee: Rund 100 Erlebnisse sind mit dieser Gästekarte kostenfrei zu erleben.

Die Spielregeln sind ganz einfach: Wer zwei Nächte und länger auf dem Wohnmobil-Stellplatz von Andreas Bertsch in Bad Dürrheim bleibt, der bekommt mit der Drei-Welten-Card jeden Tag und pro Person einen freien Eintritt in die Solemar-Therme für drei Stunden im Wert von 13,50 Euro pro Person. Alternativ gilt die Card auch für das Hallen- und Freibad Minara. Auch hier ist der Gratis-Eintritt inkludiert. Macht bei zwei Nächten und zwei Personen schon mal einen Preisvorteil von 54 Euro.

Wer genau rechnet, merkt sogleich: Das ist mehr, als Stellplatz, Kurtaxe, Wellness-Abgabe und Strompauschale für einen zweitägigen Aufenthalt auf dem Reisemobilhafen Bad Dürrheim für zwei Erwachsene kostet. Damit die Gäste diese Leistungen auch ohne Druck genießen können, zum Beispiel an einem Wochenende, hat Andreas Bertsch eine weitere wichtige Weiche gestellt:

Gäste mit Drei-Welten-Card können bis zum Abend auf dem Stellplatz bleiben, die Zeit im Solemar genießen, das Fasnetmuseum Narrenschopf erkunden, sich beim Adventure-Golf erproben oder an einer Stadtführung durch Bad Dürrheim teilnehmen; danach noch ein bisschen im eigenen Wohnmobil ausruhen und erst abends, gut erholt und in aller Ruhe heimfahren.

Weitere Freizeitmöglichkeiten und Ausflugsziele,die Stellplatzgäste durch die Drei-Welten-Card kostenlos besuchen können, demnächst im Internetportal von TopPlatz oder auf der Website des Reisemobilhafens Bad Dürrheim.

Bad Königshofen

Reisemobilpark an der FrankenTherme

Mit dem neuen, großzügig angelegten und schön begrünten Übernachtungsbereich setzt der Kurort in Unterfranken ein Zeichen. Rund 100 Mobile stehen denkbar nah an FrankenTherme und Heilwassersee, Saunadorf, Stellplatzgarten und Kuranlagen.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Gärtnerisch gestalteter Stellplatz für insgesamt 100 Mobile in zwei Übernachtungsbereichen neben der FrankenTherme und dem Natur-Heilwassersee, in ruhiger Stadtrandlage und ans Grüne angrenzend. Fünf Gehminuten in die Altstadt. Bestehender Übernachtungsbereich direkt an der Therme mit 69 ebenen, gut befestigten Parzellen auf ganzjahrestauglichem Untergrund. Parzellen im Format 5,50 x 10 Meter.

Im hinteren Bereich sehr großzügig angelegter neuer Stellplatz für 31 Mobile mit großzügig bemessenen, schön begrünten und dennoch gut befestigten Parzellen im Komfort-Maß 6,5 x 10 Meter, zum Teil in Quer-, zum Teil in Längsaufstellung und mit Freizeitfläche vor jeder Parzelle (Rollrasen).

Hunde: Willkommen und ohne zusätzliche Gebühr, aber bitte an der Leine führen. Saison: Ganzjährig.

GPS: 51°18.11′ N / 10°28.58′ E


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Anmeldung und Buchung von Anwendungen an der Rezeption der FrankenTherme. Komfortables, barrierefreies Sanitärgebäude mit Toiletten und Duschen, Waschmaschine, Trockner und Spülbereich. Separater Ver- und Entsorgungsbereich mit Frischwasseranschluss, Cassettenentsorgung und Bodeneinlass neben dem Sanitärhaus. Zusätzlich CamperClean-Station.

Münzbetriebene Stromsäulen für 100 Mobile, Bäcker- und Gas-Service vor Ort. Reservierungen ab 14 Tagen Aufenthaltsdauer. Stellplatz-Gärtla mit Grillplatz als Gäste-Treffpunkt. Neuer bzw. modernisierter Kur-, Gesundheits- und Wellnessbereich der FrankenTherme mit diversen Arrangements.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

14 Euro pro Nacht und Mobil inkl. Kurbeitrag, W-Lan, Entsorgung und Müll. Bei Besuchen von Wellness-Center oder Therapieabteilung 13 Euro pro Nacht und Mobil.

Zahlbar an der Rezeption der Therme in bar, mit EC- oder Kreditkarte. Strom: 0,50 Euro/kWh, Frischwasser: 1 Euro/80 Liter, 0,10 Euro/7 Liter.


INFORMATION UND INTERNET

Reisemobilpark an der FrankenTherme
97631 Bad Königshofen
T: 0 97 61 / 91 200
E: info@frankentherme.de
www.frankentherme.de

Bad Königshofen

Auch die FrankenTherme in Bad Königshofen in Unterfranken beteiligt sich an der Sommer-Aktion “Smart Reisen” – und zwar gleich mit zwei attraktiven Angeboten. Noch bis zum 12. September 2022 gilt der Super-Sommer-Badespaß in der FrankenTherme: Gäste brauchen nur den günstigen Zwei-Stunden-Tarif zahlen – und können ohne Zeitbegrenzung Baden und Saunieren, natürlich auch in dem beliebten Natur-Heilwassersee der FrankenTherme.

Es kommt aber sogar noch besser: Bei einer Aufenthaltsdauer von mindestens fünf Nächten auf dem TopPlatz direkt neben der Therme erhält jede Person im Reisemobil eine Hydro-Massage im Wellnessbereich – gratis. Diese Kombination von kreisenden Wasserstrahlen und entspannender Wärme entspannt und lockert die Muskulatur, sie durchblutet die Haut und das Gewebe und versorgt diese mit mehr Sauerstoff.

Außerdem sorgt die Massage für Stressabbau und ein besseres Wohlbefinden. Die Anwendung kann je nach Wunsch den ganzen Körper, den gesamten Rücken sowie nur den oberen oder den unteren Teil des Rückens massieren.

Der Reisemobilpark an der FrankenTherme kann rund 100 Fahrzeuge aufnehmen, besitzt eine Komfort-Ausstattung inklusive moderner Sanitäranlagen und grenzt direkt an den Bade- und Gesundheitstempel. Mehr Informationen zum Stellplatz, aber auch zu den anderen Gesundheitsangeboten auf der Website der Kur-Betriebsgesellschaft mbH Bad Königshofen.

Einen Überblick über die TopPlätze, die sich an der Sommer-Aktion “Smart Reisen” beteiligen, gibt die Website der Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze. Weitere Offerten sind in Vorbereitung, einfach öfter mal vorbeischauen. Jeden Vormittag um 11 Uhr präsentiert TopPlatz den Usern der kostenlosen TopPlatz-App eine weitere Aktion – natürlich per PushMail.

Bad Königshofen

Über den Winter lag er lange leer und verlassen da, jetzt ist der Natur-Heilwassersee an der FrankenTherme Bad Königshofen wieder geöffnet. Der 720 Quadratmeter grosse und 1,35 Meter tiefe See mit dem 28 bis 30 Grad warmen Heilwasser aus der Regiusquelle ist so etwas wie das Schmuckstück der Therme und für viele Gäste des benachbarten Wohnmobil-Stellplatzes eine stete Quelle der Erholung und Entspannung.

Das Heilwasser wird nämlich nicht gechlort und ist damit ideal für Menschen mit Allergien oder Hautproblemen. Diese können das Schwimmen im See also ohne Bedenken geniessen. Das Wasser wirkt gesundheitsfördernd auf den Bewegungsapparat, auf Haut und Atmungsorgane. Unterwasser- und Schwalldüsen, Sitzbänke und Sprudelliegen, Strandkörbe und die grüne Uferzone sorgen dafür, dass der Spaß am See auch nicht zu kurz kommt.

Die Reinigung des Heilwassers erfolgt vollbiologisch allein über Pflanzen und Bodenfilter. Diese Behandlung des Wassers spart nicht nur Ressourcen, sie ermöglicht auch vielen Gästen den Besuch eines öffentlichen Bades ohne Hautirritation durch chemische Stoffe.

Der Heilwassersee ist direkt mit der FrankenTherme Bad Königshofen verbunden, und zu dem beliebten TopPlatz sind es nur wenige Schritte. Manche Gäste legen diese sogar gleich mit dem Bademantel zurück.

Bad Neualbenreuth

Sommertickets: 3 Stunden zahlen, einen Tag bleiben

Vom 1. Juni  bis zum 31. August 2022 lockt das Sibyllenbad in Bad Neualbenreuth in der bayerischen Oberpfalz mit vergünstigten Sommertickets: Gäste zahlen für einen Besuch der Badelandschaft nur den regulären 3-Stunden-Tarif in Höhe von 9 Euro pro Person, können aber den ganzen Tag bleiben. Diese Offerte gilt auch für Gäste, die zusätzlich zum Bad die moderne Wellnesslandschaft genießen wollen. Auch diese zahlen nur den regulären 3-Stunden-Tarif in Höhe von 17 Euro, können das Sibyllenbad ebenfalls den ganzen Tag über nutzen.

Selbstverständlich haben auch die Sommertickets eine “Wechselfunktion”. Mit dem Ticket können Gäste das Bad verlassen und wiederkommen – eine perfekte Lösung für alle Gäste des TopPlatzes von Harald Waidhas, der sich nur 100 Meter vom Haupteingang des Bades entfernt im Kurpark befindet. Wer zwischendurch ein Päuschen in seinem Mobil einlegen oder seinem Vierbeiner eine Freude machen möchte, der kann das in Bad Neualbenreuth also jederzeit gerne tun, Rückkehr ins Bad inklusive.

Die Aktion ist nicht mit anderen Rabatten oder Vergünstigungen kombinierbar. Gäste mit ermäßigten oder vergünstigten Eintritten, Kur- und Rezeptgäste sowie Inhaber von Zehnerkarten erhalten während dieser Zeit kostenfrei eine Stunde Badezeitverlängerung. Von Juni bis einschließlich August hat die Wellnesslandschaft täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, die Badelandschaft von 8 bis 20 Uhr!

Bad Peterstal-Griesbach

Stellplatz an den Heilquellen

Der sehr schön angelegte Stellplatz am Hotel “Das Bad Peterstal’ liegt direkt am Flüsschen Rench und berührt den Nationalpark Schwarz­wald. Der Einstieg zu mehreren Premium-Rundwanderwegen liegt direkt am Stellplatz. Auch Geocacher kommen auf diesem Stellplatz voll auf ihre Kosten.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Kreisförmig angelegter Stellplatz für 10 Mobile neben dem „GesundheitsHotel Das Bad Peterstal“. Breiter und gut befestigter Fahrweg. Ebene, mit Schotterrasen befestigte und neun Meter lange Parzellen mit 40 qm großem Grünanteil. Ganzjährig nutzbar.

Wasserfälle, Wiesentäler, Felsformationen und Bäche: Die drei jeweils 11 bis 13 km langen Premium-Wanderwege Wiesensteig, Himmelssteig und Schwarzwaldsteig führen am Stellplatz vorbei durch attraktive Naturlandschaften.

GPS: 53° 10′ 3.72″  N / 7° 44′ 4.524″ E. 


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Anmeldung, Brötchenservice, WC, Duschen für Stellplatzgäste im Hotel. Restaurant und Cafe. KONUS-Karte zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn sowie des Freibads. Telefonische Reservierung ab 2 Nächten Aufenthalt. Ver- und Entsorgungsstation, Stromsäulen, Info-Tafel am Stellplatz. Bushaltestelle 50 Meter entfernt.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

11 Euro pro Nacht und Mobil inklusive 2 Personen, W-Lan, WC, Kneipp- und Fitnessanlage, zzgl. Kurabgabe. Zahlbar an der Hotel-Rezeption in bar, mit EC- oder Kreditkarte (tgl. 8–19 Uhr). Alternativ: Einwurf in einen Tresor neben dem Schaukasten des Stellplatzes. Strom (10 A):
1 Euro/8 Stunden, Wasser 1 Euro/Laufzeit 2 Minuten (ca. 60-80 Liter), Dusche: 1,50 Euro pro Person.


INFORMATION UND INTERNET

Stellplatz An den Heilquellen
Schwarzwaldstr. 40
77740 Bad Peterstal-Griesbach
T: 0 78 06/ 98 66 00
E: rezeption@an-den-heilquellen.de
www.an-den-heilquellen.de

Bad Pyrmont

Das Staatsbad in Niedersachsen ist ganz vorne mit dabei: Am 10. Mai öffnet das Team der Bad Pyrmont Tourismus GmbH den TopPlatz In den Emmerauen wieder – aber nur für Menschen aus Niedersachsen. Nach den Bestimmungen der Landesregierung dürfen leider nicht alle vorhandenen Parzellen belegt werden – in Bad Pyrmont bliebt jeder zweite Standplatz frei.

Bitte beachten: Ihr attraktives PyrmontPlus-Programm können die Niedersachsen zurzeit nicht anbieten, weil Hufelandtherme und das Erlebnisbad Pyrmonter Welle noch geschlossen bleiben müssen. Dafür ist aber der berühmte Kurpark bereits geöffnet. Der Azaleenweg steht in voller Blüte, und auch der Palmengarten zeigt sich im Mai von seiner schönsten Seite. Mit Kurkarte ist er ohne weitere Barrieren zu genießen.

Reservierungen des Stellplatzes sind nicht möglich, weitere Einzelheiten stehen auf der Website des Staatsbades, eine aktualisierte Zusammenfassung der Landesverordnung steht auch bei TopPlatz.

Bad Steben

Kurpark

Mit der Ernennung zum Königlich Bayerisches Staatsbad anno 1832 machte Bad Steben schnell Furore: Bald darauf entstanden die Bauten und Kuranlagen, die das Heilbad bis heute prägen. Der Klenzebau im Kurpark – 1837 als Badehaus nach Entwürfen von Leo von Klenze erbaut – ist ein besonderes Highlight von Bad Steben, aber die Geschichte des Parks beginnt schon 50 Jahre früher. Im Zeitalter der Romantik bekam die Liebe zur Natur eine größere Bedeutung: Man hatte Zeit während seines Badeaufenthaltes spazieren zu gehen, und so wurde eine Allee zwischen dem Ort und dem Säuerlingsbrunnen angelegt.

Das Gelände und die Geologie um den Stebener Sauerbrunnen beschrieb bereits Georg Heinrich Spörl, ein Mitarbeiter Alexander von Humboldts und Lehrer an der von Humboldt gegründeten „Königlichen freyen Bergschule zu Steben“. Er erkannte, daß die auf dem Gelände des heutigen Kurparks vorkommenden zahlreichen Spaltensysteme und Klüfte sowohl auf Mineralquellen, als auch für die lokalen Erzvorkommen hindeuten. In den Bad Stebener Quellspalten im Kurpark stiegen zudem kohlensäurehaltige Mineralquellen auf: die Sauerbrunnen oder Säuerlinge.

Zu den bekanntesten dieser Quellen gehören die „Tempelquelle“ und „Wiesenquelle“. Durch die Quellen kam die gesellschaftliche Komponente des Sehens und Gesehenwerdens bei den Kurgästen dazu und bald entstand die Idee eines Kurgartens, in dem elegante Paare in Biedermeiertracht vor dem klassizistischen Badehaus flanieren gingen.

Hauptschöpfer des Kurgartens sind die beiden Gartenarchitekten Arthur Andreas Singer, Kurgärtner und Königlicher Hofgärtner, der schon die Anlagen in den anderen Bayerischen Staatsbädern Bad Brückenau und Bad Kissingen gestaltet hatte und sein Sohn Wolfgang. Gleich neben dem Klenzebau fällt der Blick des Besuchers auf die Arkaden der Säulenwandelhalle und die Musikpavillons, die seit 1895 der musikalische Mittelpunkt des Kurparks sind. Das ganze Jahr über spielt die Kurmusik hier Stücke aus ihrem vielfältigen Repertoire.

Im Jahre 1906 erwarb der Staat schließlich noch einmal Grundstücke nördlich des Oberen Parks, so daß als direkte Fortsetzung des Oberen Parks der Neue Park entstand und die Größenausdehnung des Parks mit 40 Hektar im Wesentlichen erreicht war. Entstanden war damit ein englisch beeinflusster und spätromantisch geformter Park, dessen charakteristische Kreis- und Bogenformen zugunsten aufgeforsteter Waldflächen im neuen Areal reduziert wurden..

Im Neuen Park passt sich das Wegenetz durch drei parallele Hauptstränge weitgehend der leicht gebogenen, länglichen Grundstücksform an, die durch Querpfade verknüpft werden. Hier wurde die umliegende Frankenwaldlandschaft in das Gartenkonzept miteinbezogen, so daß nicht nur den Park wahrnehmen, sondern auch Eindrücke aus der freien Natur gewinnen kann, ohne die Wege des Parks verlassen zu müssen. So verläuft noch heute am oberen Ende des Neuen Parks ein kleiner Trampelpfad, von dem aus man die schönsten Ausblicke bis in das nahe Thüringen hat.

Das Projekt „Rosengärtchen“ sah zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele kleinere Beete vor, die streng axial an einem Hauptweg aufgereiht waren und bis heute erhalten sind. Die schmäleren Nebenwege mit Bänken rahmten die Hauptachse ein, die auf eine ebenfalls noch erhaltene Bruchsteinmauer am Terrainvorsprung zulief. Der Rosengarten befindet sich noch immer an derselben Stelle, allerdings sind Beetanordnung und Einfassungen heute stark vereinfacht. Der von Wolfgang Singer entworfene Rosengarten war das erste formal gestaltete Element, das zum Verweilen und Sitzen einlud. Man hatte eingesehen, dass nicht alleine Spaziergänge und Wanderungen im Park für die Erholung der Kurgäste wirksam waren, sondern damals wie heute auch geruhsame, beschauliche Orte des Verweilens nötig sind.

Bad Steben

Sommer-Special für Stellplatzgäste: Vom 1. bis zum 31. August 2022 hält die Bayerische Staatsbad Bad Steben GmbH wieder ein besonderes „Zuckerl“ für seine Stellplatzgäste bereit. Wohnmobilfahrer genießen den ganzen Monat freien Eintritt ins direkt angrenzende Freibad der Therme Bad Steben. Das idyllisch in die Landschaft eingebettete Freibad liegt nur 50 Meter entfernt – direkt unterhalb des Wohnmobil-Stellplatzes.

Mit drei Becken, zwei Rutschen, einem Spielplatz, Kiosk und einer Sommerterrasse wird das ebenso moderne wie idyllisch am Pfarrbach gelegene Freibad gleichermaßen Gästen aller Altersgruppen gerecht. Das Beach-Volleyball-Feld und die Sommer-Stockbahn – direkt neben der Kiosk-Terrasse – laden zum gemeinsamen Spiel ein.

Mit der obligatorischen Gastkarte sind die folgenden Leistungen kostenlos:

  • regelmäßige Kurkonzerte mit dem Kurensemble
  • Heilwasser-Ausschank der Max-Marien-, Wiesen- und Tempelquelle
  • Eintritt in das Grafikmuseum Stiftung Schreiner
  • Ortsführungen (sonntags)
  • Führungen durch das Wellness-Zentrum und Gesundheits-Zentrum
  • Führungen durch die technischen Anlagen der Staatsbad GmbH

Zudem lädt der herrlich gepflegte Kurpark mit seinen historischen Gebäuden und seinem denkmalgeschützten Baumbestand zum Flanieren im Schatten ein. Der Kurpark ist auch Ausgangspunkt und Ziel eines gut ausgeschilderten Wander-, Rad- und Nordic-Walking-Netzes, für das es in der Tourist-Information kostenloses Kartenmaterial gibt.

Mit der Gastkarte erhält man außerdem einen vergünstigten Eintritt in die Wasserwelten der Therme Bad Steben (Ersparnis 2 Euro, ausgenommen 2-Stunden- und Abend-Tarif)) bzw. in das Saunaland (Ersparnis 2,50 Euro). Gegen eine kleine Teilnahmegebühr kann man sich den geführten Erlebniswanderungen des Frankenwaldes (samstags) anschließen, die mit einer zünftigen Einkehr in ein typisches Frankenwaldgasthaus ihren Ausklang finden.

Der beliebte TopPlatz unweit der Therme Bad Steben ist naturgemäß der ideale Ausgangspunkt für diese Unternehmungen. Der Wohnmobil-Stellplatz wird gegenwärtig erweitert und auch mit einem Sanitärhaus ausgestattet. Nach der Eröffnung kommt der Platz auf eine doppelt so große Kapazität, so dass auch hier eine deutliche Entspannung bei der Stellplatzsuche eintreten wird.