Sunds

Der Wettergott meinte es auch in dieser Saison wieder gut mit den Reisemobilisten in Skandinavien – und entsprechend gut besucht sind die Stellplätze in Schweden oder Dänemark auch jetzt noch, im späten August. Für die Heimfahrt nach Süden bietet sich etwa in der Mitte von Jütland ein nagelneuer Stellplatz an: das SøCamp vor den Toren des Städtchen Sunds.

Es ist ein moderner, aufwendig angelegter und erst kürzlich eröffneter Stellplatz für 23 Mobile im Søgaarden, einem neu angelegten, modernen Ferienresort mit Res­taurant, Glamping-Zelten, Minigolf-Anlage und Komfort-Ferienhütten, nur etwa 200 Meter vom Sunds-See entfernt.

Badestrand mit Liegewiese und Einstieg in den See-Radweg sind ganz in der Nähe zum Stellplatz. Exzellente Angelmöglichkeiten bestehen im See. Der Clou des Stellplatzes liegt in der Nähe zum erstklassigen Restaurant des Hauses, das eine klassische dänische Küche zelebriert, mit kleinen und größeren Leckereien. Mehr zum SøCamp im Web: www.sogaardensunds.dk.

‘s-Hertogenbosch

Camperplaats Den Bosch

Die Hauptstadt der Provinz Noord-Brabant, kurz Den Bosch genannt, entpuppt sich als Festungsstadt mit mittelalterlichem Charme, vielen Kanälen, einer lebendigen und malerischen Innenstadt und natürlich dem Hieronymous-Bosch-Kunstzentrum.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Aufwendig angelegter, durch bepflanzte Erdwälle, dichte Hecken sowie Bäume eingerahmter und kameraüberwachter Stellplatz für 66 Mobile in der Nähe des Stadtzentrums von `s-Hertogenbosch. Breite und geschotterte Fahrwege, ebene und geschotterte Parzellen im Format 6 x 10 Meter, viele davon mit eigenem Grünanteil.

Entfernung zu den nächsten Geschäften: 800 Meter, zum Bahnhof: 1 km, Entfernung ins historische Stadtzentrum: 1,7 km. Radweg in die Stadt, Fahrdauer: 10 Minuten. Bushaltestelle in Stellplatznähe.

Hunde: willkommen, aber bitte an der Leine führen. Saison: Eröffnung: 5. März 2022, danach ganzjährig geöffnet. 


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Check-in und Check-out sowie Bezahlung durch Smartphone oder an einem Automaten. Modernes Sanitärhaus, nach Männern und Frauen getrennt, mit insgesamt 4 Toiletten, 4 Duschen und 4 Waschbecken. Am Waschhaus auch 2 Spülbecken für den Abwasch sowie eine Station um Entleeren von Cassettentoiletten. Stromanschlüsse (16 A) an allen Parzellen. Kleiner Grünbereich mit Picknickbänken. Separater Servicebereich zum Ver und Entsorgen. Keine Reservierung.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

Nebensaison (1.1.–30.6.2022 sowie 1.9.–31.12.2022): 19 Euro pro Nacht und Mobil inkl. aller Personen, Hund, Toiletten, Duschen, Tourismusabgabe, W-Lan, Frischwasser sowie Entsorgung.

Hauptsaison (1.7.–31.8.2022): 20 Euro pro Nacht und Mobil inkl. aller Personen, Hund, Toiletten, Duschen, Tourismusabgabe, W-Lan, Frischwasser sowie Entsorgung.

Aufenthaltsdauer jeweils bis 13 Uhr am Folgetag. Strom: 0,50 Euro/kwh. Zahlbar über die kostenlose App von Aanuit (www.aanuit.net/de/) bzw. mit EC- oder Kreditkarte am Automaten.


INFORMATION UND INTERNET

Camperplaats Den Bosch
De Fuik 199
​​​​​​​NL-5223 KT ‘s-Hertogenbosch

Mail: info@camperplaatsnederland.nl
www.camperplaatsnederland.nl

Aachen

Stilles Örtchen vom Feinsten

Ein Schmuckstück von Service- und Sanitärgebäude ziert ab sofort den TopPlatz in Aachen. Mit schickem Büro für die Gästebetreuer, Prospektverteiler und Info-Wänden, dem Hort für den morgendlichen Brötchenservice, Waschmaschine und Trockner, Spülbecken sowie je drei Duschen für Damen und Herren, 4 bzw. drei Toiletten sowie einem barrierefreien Behinderten- und Familienbad auch mit Wickeltisch und Kinderdusche hebt das neue Gebäude den Stellplatz im Kurviertel Burtscheid auf ein völlig neues Niveau. Mehr zum Stellplatz Bad Aachen HIER

Abbenes

Lasst Blumen sprechen

Keukenhof – muss man noch mehr sagen? Blumenfreunde aus aller Welt verbinden mit diesem Namen einen der schönsten Frühlingsparks der Welt. Noch bis zum 15. Mai erstrahlen hier an die sieben Millionen Frühlingsblumen in den leuchtendsten Farben: Blühende Hyazinthen, Narzissen und die letzten Krokusse setzen im frühen Frühling die Akzente, später gesellen sich immer mehr Tulpen dazu. Bei den Blumenausstellungen im Willem-Alexander-, Oranje Nassau- und Beatrix-Pavillon können sich Besucher an unzähligen Blumen und Pflanzen erfreuen, darunter Tulpen, Freesien, Rosen, Orchideen und Hortensien.

Auch die Blumenzwiebelfelder rund um den Keukenhof nehmen im Frühling immer mehr Farbe an. Vor den Toren des Parks, nur sieben Kilometer vom Keukenhof entfernt, bietet sich der passende TopPlatz als Ausgangspunkt für einen Parkbesuch an: der Camperplaats “Het Groene Hart” beim im Dörfchen Abbenes im “Haarlemmermeerpolder”. Grob gesagt im Grünen zwischen Leiden, Hoofddorp und Haarlem. Eine Fahrradroute führt durch “Bollenstreek” mit ihren bunt leuchtenden Feldern direkt zum Keukenhof.

Zum Schluss noch zwei ganz praktische Hinweise: Wer den Keukenhof in Ruhe besichtigen möchte, kommt entweder vor 10:30 Uhr und nach 16 Uhr. Dann ist es ruhiger im Keukenhof. Oder gleich an einem Montag, Dienstag oder Mittwoch ist es außerdem auch ruhiger als an anderen Tagen. Der Eintrittskarten Verkauf erfolgt über www.keukenhof.nl. Tickets werden nur online verkauft. Die Tickets sind an einem bestimmten Datum während der Eröffnungssaison mit einer Ankunftszeit in einem vorgegebenen Zeitfenster gültig. Mehr Informationen zum Park HIER.

Absberg

Reisemobilhafen auf der Badehalbinsel

Der Reisemobilhafen auf der Badehalbinsel Absberg zeigt sich so attraktiv wie nie zuvor: Das topmoderne Sanitärhaus sowie ein neues Carsharingangebot sorgen für noch mehr Komfort, die Freizeitangebote im Seenland für Vergnügen ohne Ende.

STELLPLATZUNDUMGEBUNG

Großzügig angelegter, idyllisch begrünter Reisemobilhafen mit mehreren Übernachtungsbereichen für insgesamt gut 500 Mobile auf einer Halbinsel im Kleinen Brombachsee. Sehr attraktive, see- und strandnahe Lage und dennoch ruhig, weil am hinteren Ende der Badehalbinsel gelegen. Ein leicht terrassierter, parzellierter und mit Schotterrasen befestigter Bereich mit Stromsäulen für rund 240 Mobile neben den Sanitärhäusern.

Ergänzend dazu ein Bereich für 300 Mobile auf einer nicht ganz ebenen, parzellierten, mit Schotterrasen befestigten Fläche. Hunde: Willkommen, aber bitte an der Leine führen. Hundestrand mit Agility-Parcours in Stellplatznähe. Saison: März bis Ende Oktober.

GPS: 49° 08′ 19″ N/ 10° 52′ 26″ E


AUSSTATTUNGUNDSERVICE

Zwei barrierefreie Komfort-Sanitärhäuser mit Toiletten, Duschen, Spülbecken und Info-Tafel auf dem Platz. Zwei Ver- und Entsorgungsstationen auch mit überfahrbarem Bodeneinlass, Müll- und Glascontainer an der Zufahrt zu den Übernachtungsbereichen.

Stromanschlüsse für rund 240 Mobile an münzbetriebenen Säulen. Betreuung der Gäste durch den Hafenmeister. Waschmaschine, Trockner, Lebensmittelautomat, Gas- und Brötchenservice vor Ort. Badestrand, Kiosk, Minigolfanlage, Kinderspielplatz in Stellplatznähe. Zum Segelhafen und Hundestrand fünf Gehminuten. Außerdem auf der Badehalbinsel: Wakeboard-Anlage, Boccia-Platz, Beachvolleyballfeld, Fahrradverleih, Surfschule, SUP-Verleih und Abenteuercamp. Carsharing-Angebot für Ausflüge und Besorgungsfahrten ohne Reisemobil.


GEBÜHRENUNDNEBENKOSTEN

Kombiticket 8 bis 10 Uhr des Folgetages: 13,50 Euro pro Mobil inkl. Nutzung der Toiletten. Kurtaxe: 1 Euro pro erwachsener Person und Nacht.

Zahlbar in bar bei der Einfahrt auf die Badehalbinsel oder am Automaten am Stellplatz in bar (Scheine, Wechselfunktion) oder mit EC-Karte. Strom: 0,50 Euro/kWh, Frischwasser: 0,20 Euro, Duschen: 1 Euro.


INFORMATION UND INTERNET

Reisemobilhafen auf der 
Badehalbinsel Absberg
Badehalbinsel 5 · 91720 Absberg

T: 01 60 / 91 99 22 49
E: mail@zv-brombachsee.de
www.zv-brombachsee.de

Absberg: Badehalbinsel fein raus

Einen richtigen Schreck haben die Leser eines nordbayerischen Zeitungsnetzwerks bekommen, als sie kürzlich in ihrem Smartphone die Schlagzeile lasen: “Zwei beliebte fränkische Stauseen laufen langsam leer”. Gemeint waren Seen im Fränkische Seenland südlich von Nürnberg, das in der Tat als Wasserreservoir für das traditionell regenarme Nordbayern angelegt worden war.

Was nicht zu lesen stand, ist für die vielen Gäste der Badehalbinsel Absberg am Kleinen Brombachsee entscheidend: Dieser See gehört zwar zum Fränkischen Seenland, ist aber nicht Teil des Überleitungssystems, wie Dieter Hofer, Geschäftsführer des Zweckverbandes Brombachsee, betont. “Es gibt überhaupt keinen Grund zur Sorge, dass uns das Wasser ausgeht. Der Strand der Badehalbinsel ist wegen der Verdunstung vielleicht etwas breiter geworden, sonst läuft die Saison völlig normal.

Mit anderen Worten: Der 1300 Meter lange Strand, die Liegewiesen, Surfstrand oder die Wakeboard-Anlage, Boots- oder Kanuvermietung sowie die Gastronomie sind in Betrieb. Für die zahlreichen Gäste mit Reisemobil gibt es über den eigentlichen TopPlatz hinaus Ergänzungsflächen, sodas sniemand Angst haben muss, keinen Standplatz zu bekommen.

Weitere Angaben zum Stellplatz bei TopPlatz, zu den vielen Freizeitangeboten im Fränkischen Seenland beim Zweckverband Brombachsee.

Alblasserdam

Nur 30 Minuten mit dem Wassertaxi nach Rotterdam, nur vier Kilometer zum Mühlenpark von Kinderdijk und sieben Kilometer ins malerische Städtchen Dordrecht: Der Stellplatz von Kees und Pieta van Vuuren setzt mit Lage und Konzeption einen Maßstab.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Großzügig gestalteter Camperpark für 70 Mobile in der Nähe des Sportplatzes Voetbalvereniging Alblasserdam in verkehrsgünstiger Lage am Stadtrand von Alblasserdam. Beschrankte Zufahrt, breite und gut befes­tigte Fahrwege. Fast ebene und gut befestigte Parzellen zu beiden Seiten der ringförmig angelegten Zufahrtsstraße. Das Areal wird durch Hecken und Grünstreifen sowie Bäume gegliedert. Ruhige Lage im Grünen, zum Teil nur durch Hecken vom Fluss De Alblas getrennt, auf der anderen Seite an Sportanlagen und hohe Bäume angrenzend.

Guter Ausgangspunkt für Rad- oder Schiffstouren in die nähere Umgebung, zum Beispiel zu den Windmühlen von Kinderdijk, nach Dordrecht oder Rotterdam. Persönliche Betreuung der Gäste durch Kees und Pieta van Vuuren. Hunde: Willkommen, auf dem Stellplatz aber bitte an der Leine führen. Saison: Ganzjährig geöffnet. Bitte beachten: Dieser Stellplatz ersetzt den bisherigen Stellplatz im Marineweg, der im November 2020 einem Bauprojekt weichen musste.

GPS: 51° 51′ 31″ N / 04° 40′ 34″ E


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Neu errrichtetes Servicegebäude an der Platzeinfahrt mit Anmeldung an einem Check-in-Automaten. Sanitäranlagen mit 3 Toiletten und 3 Duschen, Stromanschlüsse an allen Parzellen vorhanden. Separater Servicebereich mit Frischwasseranschluss, Cassettenausguss und Bodeneinlass am Platz.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

17 Euro pro Mobil und 24 Stunden inkl. 2 Personen, Touriststeuer, W-Lan, Frischwasser und Entsorgung. Zahlung am Automat nur mit EC- oder Kreditkarte. Strom: 0,60 Euro/kWh, Dusche: 1 Euro für 5 Minuten.


INFORMATION UND INTERNET

Camperpark Kinderdijk
Poldersemolenweg 6
NL-2952 Alblasserdam

Tel: +31 6 53 219 901
Mail: camperparkkinderdijk@gmail.com
www.camperpark-kinderdijk.com


Amtzell – eine Top-Adresse für Genießer

Frischer Wind im altehrwürdigen “Adler: Familie Winter hat im vergangenen Jahr die Leitung des Landgasthofs Adler am TopPlatz Büchelwiesen in Amtzell-Büchel im Württembergischen Teil des Allgäus übernommen, und sie versprach, die Tradition des Hauses fortzusetzen. Der erste Blick auf die Karte zeigt: das stimmt. Die nicht nur preislich attraktive Mittagskarte gibt es nach wie vor, abends empfehlen sich dann eher die Klassiker der Allgäuer Küche wie Zwiebelrostbraten oder Käsespätzle, Flammkuchen oder diverse Burger-Arten als Tribut an die Moderne natürlich auch.

Der Biergarten am Weiher ist längst wieder geöffnet und auch die Innen-Gastronomie steht den Gästen des nahen Wohnmobil-Stellplatzes der Familie Feiner offen. Wer lieber allein für sich genießt, auch kein Problem: Man kann sich die Speisen aus dem Adler gern auch mit ans Mobil nehmen und hier in aller Ruhe genießen, umgeben von sattgrünen Wiesen, großen Pferdekoppeln und einer wunderbaren Alpenkulisse in der Ferne.

Das Fleisch kommt vom Bioland-zertifizierten Betrieb Buchmann in Grünkraut, das Wild von heimischen Jägern, Gemüse und Kartoffeln von umliegenden Bauernhöfen. Brände und Most stammen von heimischen Streuobstwiesen und werden von Anton Feiner, dem Chef des Wohnmobil-Stellplatzes Büchelwiesen, mit viel Liebe und Erfahrung hergestellt.   

Wer dennoch auf Nummer sicher gehen will, kann eine Buchungsanfrage stellen. Reservierungen sind ab einem Aufenthalt von vier Tagen möglich. Bitte dazu eine Mail an info@buechelwiesen.de. Weitere Angaben zum Stellplatz bei der Familie Feiner oder im Internetportal von TopPlatz.

Amtzell-Büchel

Landgasthof Zum Adler

So muss ein Landgasthof sein, den Reisemobilisten lieben: Drinnen eine gemütliche Gaststube mit viel Holz und noch mehr Einheimischen, draussen ein lauschiger Biergarten gleich neben dem Badeweiher, im Hintergrund die grünen Hügel des Westallgäu, und von nebenan klingt das Schnauben und Wiehern von Pferden herüber. 

Seit wenigen Wochen steht der “Adler” unter neuer Leitung. Stellplatzbetreiber Anton Feiner hat sein Gasthaus an Familie Winter verpachtet, und die setzt die Tradition des Hauses fort: Fleisch- und Wurstwaren stammen vom Bioland-Betrieb Buchmann aus Grünkraut, das Wild von Jägern aus der Umgebung, und die Brände und der Most stammen aus hauseigener Produktion von Anton Feiner selbst. Gekocht wird natürlich in bester schwäbischer Art, mit regionalen und frischen Lebensmitteln.

Gäste des TopPlatzes wissen vor allem die Wochenkarte zu schätzen. Von Dienstag bis Freitag gibt es einen Mittagstisch für 5,90 Euro oder 7,90 Euro. Unbedingt probieren: das süffig-weiche Landzüngle-Bier der Brauerei Härle aus Leutkirch. Gibt es nicht in Flaschen oder im Supermarkt, sondern nur im Fass und in ausgewählten Gasthöfen in Oberschwaben und im Westallgäu. Weitere Einzelheiten oder einen Blick auf die Speisekarte auf der neuen Website www.adler-amtzell.de, Details zum TopPlatz stehen hier.

An der Weser geht es los

Jochen Best macht auf: Der TopPlatz neben dem Landhotel-Gasthof “Zum Anker” in Wesertal-Lippoldsberg im hessischen Teil des Weserberglandes, darf am Donnerstag dieser Woche ( 27. Mai 2021) wieder öffnen – und nicht nur das: Gleichzeitig wird auch der Biergarten des beliebten Restaurants zur neuen Saison geöffnet.

Das Besondere daran: Stellplatzgäste brauchen bei der Anreise keinen negativen Corona-Test vorzeigen, und sie müssen sich auch während des Aufenthaltes nicht erneut testen lassen. Und: Jochen Best darf den gesamten Stellplatz öffnen, es stehen also alle 50 Parzellen des Stellplatzes direkt an der Weser zur Verfügung. Dafür müssen im Gegenzug, so sieht es die hessische Verordnung vor, Duschen und Toiletten vorerst geschlossen bleiben.

Bei der Außengastronomie gilt ein anderes Verfahren. Gäste, die sich im Biergarten mit Blick auf die Weser niederlassen möchten, müssen entweder getestet, geimpft oder genesen sein und das dann auch nachweisen können. Alternativ gibt es die Essen aber auch zum Mitnehmen ins eigene Mobil, wie es sich gehört auf richtigen Tellern, mit Blümchen und allem was dazu gehört – dann natürlich ohne die drei “G”.

Mehr Informationen zum Stellplatz im Web.