Startschuss zu Pfingsten

Hinrich Behrens hat die Ruhe weg: Am Donnerstag, den 2. Juni, öffnet der nagelneue “Wohnmobilpark Meerblick” in Bliesdorf an der Lübecker Bucht erstmals seine Tore. Bis dahin beschäftigt sich Behrens intensiv mit dem Feintuning der Stellplatztechnik, gibt nebenbei dem Waschhaus noch den letzten Schliff und freut sich, wenn der frisch gesäte Rasen jeden Tag ein paar Millimeter mehr wächst.

“Platz ist der neue Luxus”, fasst Behrens kurz und knapp das Motto des neuen TopPlatzes zusammen. Auf dem Gelände neben seinem Campingland Ostsee hätte er gut und gerne 100 Mobile unterbringen können. Hat er aber nicht, bei 50 Parzellen ist Schluss. Dafür spendiert er seinen Gästen Platz im Überfluss: 10 x 12 Meter misst eine Parzelle. Ungewöhnlich ist auch die Gestaltung der Fläche: In der Mitte befindet sich ein vier Meter breiter, befestigter Bereich für das Wohnmobil, links und rechts davon rahmen zwei jeweils drei Meter breite Grünflächen das Mobil ein. Vorteil für den Gast: Je nach Lust und Laune kann er “umziehen”, sich in die Sonne setzen oder in den Windschutz zurückziehen. Hochufer, kurtaxfreier Strand und Radweg sind zum Greifen nahe.

Wer zu den ersten Gästen gehören möchte, der sollte am 2. Juni rechtzeitig nach Bliesdorf kommen – das Gros der 50 Parzellen bleibt für Spontanreisen frei. Wer länger bleiben möchte, der kann aber auch reservieren: Solange die neue Website des Stellplatzes noch nicht online ist, können Interessierte ab sofort ihren Buchungswunsch über ein Online-Formular auf der Homepage des Campinglands Ostsee absenden – HIER. Voraussetzung für die Buchung ist ein Aufenthalt von mindestens fünf Nächten.

Beuren

Alles im grünen Bereich

Nach und nach wird es grüner auf der Baustelle des neuen Wohnmobil-Stellplatzes an der Panorama Therme in Beuren auf der Schwäbischen Alb. Über 1300 Pflanzen kamen in den vergangenen Wochen in die Erde, allen voran Feld-Ahorn, Blumenesche, Rot-Buche oder Winter-Linde, dazu diverse Sträucher und eine Hainbuchenhecke. Obendrein spitzt der frisch gesäte Rasen schon aus der Erde. Als Sahnehäubchen obendrauf sollen diverse Apfel-, Zwetschgen- und Birnbäume die Stellplatzgäste später einmal mit frischen Früchten versorgen.

Die Arbeiten an den asphaltierten Fahrwegen sind abgeschlossen, die Station zum automatischen Ver- und Entsorgen von Cassettentoiletten steht bereit. In den Mittelpunkt rücken jetzt die Arbeiten an der Stellplatztechnik. Voraussichtlich im Oktober soll der Testbetrieb auf dem neuen TopPlatz beginnen.

Damit bekommt die Gemeinde auf der Schwäbischen Alb ein echtes Schmuckstück von Stellplatz: nur einen Steinwurf von der Therme entfernt, mit gleich zwei Landeplätzen für Gleitschirmflieger und mit einem wunderbaren Panorama-Blick, der an klaren Tagen bis nach Esslingen reicht. Wer sich von dem Projekt selbst überzeugen möchte: Bereits jetzt gibt es direkt an der Therme einen einfachen Übernachtungsbereich für vier Mobile. Weitere Informationen zum Baufortschritt: www.beuren-tourismus.de.

Königsfeld im Schwarzwald

14. NaturParkMarkt

Mit vielen regionalen Köstlichkeiten, Handwerklichem und Naturkunst präsentiert Königsfeld im Schwarzwald am 22. Mai seinen 14. Naturpark-Markt. Mehr als 70 Direktvermarkter, Gastro- und Infostände aus Stadt und Umgebung bieten ein vielfältiges “Schaufenster der Region”. Während sich im Ortszentrum die Landwirte, Imker und Bäcker ein Stelldichein geben, zeigt sich im Kurpark die kreative Seite der Schwarzwälder. Zum geselligen Genießen lädt beim Rathaus der “Kulinarische Marktplatz” ein.

Beim Bummel durch die Ortsmitte lässt sich eine vielfältige Palette von Schwarzwaldprodukten entdecken – da gibt es Käse-, Wild- und Wurstspezialitäten, Honig, Marmelade, Essig, Öle, Säfte, Wein und Edelbrände bis hin zu Bienenkosmetik und Kräuterprodukten. Daneben finden sich Jungpflanzen aus Permakultur-Anbau, Weißwäsche, Seifen, Bürsten und Kränze. Im Kurpark offenbart sich die kreative Seite der Schwarzwälder. Hier lockt Schönes aus Heu, Holz und Stein. Fingerfertig zeigen Handwerker, wie sie spinnen oder Skulpturen mit der Kettensäge gestalten.

Der Naturparkmarkt findet von 11 bis 18 Uhr statt, zahlreiche Königsfelder Geschäfte haben von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Einen Flyer verschickt die Tourist-Information Königsfeld, Telefon 07725 8009-45. Mehr Infos unter www.koenigsfeld.de.

Bad Steben: Die Erweiterung kommt voran

Gut voran schreiten die Bauarbeiten zur Erweiterung des Wohnmobilstellplatzes in Bad Steben in Oberfranken. Um den stetig steigenden Übernachtungszahlen Rechnung tragen zu können, entstehen in der direkten Verlängerung des Parkplatzes P 3 am Freibad 20 weitere Standplätze, nach dem Vorbild des bestehenden Stellplatzes.

Schon von weitem sichtbar ist das neu errichtete Sanitärgebäude, das mit Toiletten, Duschen, Waschmaschine, Wäschetrockner und einem Kassenautomat ausgestattet wird. Nach Fertigstellung des Daches und dem Verputzen der Außenwände hat man bereits mit dem Innenausbau begonnen. Außen bekommt die Fassade noch eine Holzverkleidung – in derselben Optik wie die Freibad-Gebäude.

Gut im Zeitplan liegt man auch mit dem Anlegen der einzelnen Parzellen. Die Rand- und Rabattsteine sind bereits gesetzt, die Pflasterarbeiten laufen auf Hochtouren. Abschließend stehen noch Asphaltierungsarbeiten, gärtnerische Arbeiten und das Anlegen einer breiten Lärmschutz-Hecke zur Steinbacher Straße an, die mit ökologisch wertvollen Vogelnähr-Gehölzen bepflanzt wird. Zwischen die neuen Standflächen kommen großzügige Pflanzinseln mit jeweils einem großen Feldahorn

Auch die neuen Parzellen sind mit jeweils 60 Quadratmetern komfortabel bemessen und werden ebenfalls gepflastert und mit modernstem Standard ausgestattet – angefangen bei den Strom- und Frischwasser-Zapfsäulen bis hin zum kostenlosen W-Lan. Ottmar Lang, Geschäftsführer der Bayerischen Staatsbad Bad Steben GmbH, zeigt sich optimistisch: „Wir sind guter Dinge, dass wir unseren Gästen die neuen Parzellen noch in diesem Sommer zugänglich machen können.“

Nach Fertigstellung wird man auf dem Stellplatz an der Steinbacher Straße über 44 Parzellen verfügen – hinzu kommen 15 weitere Ausweichplätze auf dem benachbarten Parkplatz P2. Weitere Informationen: Bayerisches Staatsbad Bad Steben GmbH, www.staatsbad-bad-steben.de.

Live aus Aschbach: “All4Camp” – die Zweite

Die zweite Live-Show des neuen Camperkanals All4Camp steht am Himmelfahrtstreffen von Concorde in Aschbach an.

Ankündigung 2. All4Camp-Live-Event aus Aschbach am 28. Mai 2022, 16.00 Uhr

All4Camp – Der Camperkanal für mobile Leute geht in die zweite Runde. Diese Mal vom Concorde-Himmelfahrtstreffen in Aschbach. Das Thema der nächsten Live-Show könnte kontroverser nicht sein. Unter dem Titel “Die Reisemobilwelt zwischen Boom und Desaster” diskutieren wir mit Herstellern, Branchenkennern, Experten wie der Handelsverband DCHV, der Reisemobil-Union, einem Fachanwalt und natürlich Euch, den Reisemobilisten, oder denen, die es künftig sein werden.

Egal, ob live vor Ort oder im Netz: Diskutiert mit uns live über massive Preisanpassungen und Nachzahlungsforderungen von Herstellern und Händlern, Probleme bei den Auslieferungen und der Lieferkette oder die Stellplatzsituation in Deutschland. Nach dem großen Erfolg des ersten Live-Events vom Reisemobilhafen Twistesee in Bad Arolsen freuen wir uns darauf, Euch wieder Live bei YouTube oder in Aschbach begrüssen zu dürfen.

Einen ersten Vorgeschmack gibt der Trailer von Uwe Dietz.

Und hier der Link zur Sendung.

Fürstenberg/Havel

Die Tische frisch eingedeckt, die Terrasse neu angelegt und jetzt auch noch ein freier Blick auf Stellplatz und Schwedtsee – viel idyllischer als das neue “Stella Marina” in der Marina Fürstenberg kann ein Restaurant kaum liegen: Nicht einmal 100 Meter sind es bis zum Wasser, ein paar Schritte auch nur zum Wohnmobil-Stellplatz oder zu den Anlegern mit den Sportbooten.

Die Speisekarte, mit der Familie Biljali um Gäste wirbt, lässt wenig Wünsche offen. Sie beginnt mit Klassikern der italienischen Küche wie Antipasti, Pasta und Pizze, lockt aber auch mit Garnelen sowie Fischgerichten und endet noch lange nicht bei Kalb, Rind oder Geflügel. Praktisch: Familie Biljali übernimmt auch den morgendlichen Brötchenservice für die Stellplatzgäste.

Ein großer Gewinn auch und gerade für die Gäste des TopPlatzes von Andrea und Michel Strohwald. Schon in den ersten warmen Tagen nach Eröffnung war das Lokal voll, für laue Sommerabende bietet sich die Freiterrasse am See geradezu an: www.marina-fuerstenberg.de.

Westerstede

Volle Kraft voraus: Tim und Syliva Nixdorf, die erst seit rund drei Jahren den Camping- und Stellplatz Westerstede im Ammerland betreiben, drücken jetzt so richtig auf die Tube. Mit dem neuen Ver- und Entsorgungsbereich, der neuen Sauna sowie den Profi-Geräten zum Wäschewaschen haben sie erste Akzente bei der Stellplatztechnik gesetzt, in diesem Jahr geht es weiter im Takt.

Nächster Schritt wird sein, den Stellplatzgästen ein neues Anmeldeverfahren zu ermöglichen. Bisher war das Anmelden persönlich möglich, allerdings nur zu den Öffnungszeiten der Rezeption, alternativ per Briefumschlag. Voraussichtlich ab diesem Sommer gesellt sich ein automatisches Check-in-Terminal für die bargeldlose Zahlung dazu. Dieses gibt eine SmartCard aus, mit der sich dann zum Beispiel Strom oder Frischwasser zapfen lassen.

Per Smartcard wird dann auch das neue Waschhaus zugänglich sein, das in den nächsten Wochen eigens für den Stellplatz entsteht. Wenn mit den Lieferungen alles klappt, dann wird das im Herbst oder Winter 2022 in betrieb gehen. Bis dahin stehen die Sanitäranlagen des Campingplatzes auch den Stellplatzgästen zur Verfügung.

Weitere Infos:

Camping- und Stellplatz Westerstede
Süderstr. 2
26655 Westerstede

T: 0 44 88 / 7 82 34
E: info@camping-westerstede.de
www.camping-westerstede.de

Wangen im Allgäu

Jetzt geht es los: Der neue Wohnmobil-Stellplatz in Wangen im Allgäu, er ist geöffnet.

Ab sofort können über 40 Mobile auf dem aufwendig angelegten Gelände am Südring einen attraktiven Übernachtungsplatz unweit der malerischen Altstadt bekommen. Die Parzellen sind breit, fast eben und gepflastert. Büsche und Bäume rahmen das Gelände ein, das sich an Sportanlagen anschließt und das nicht allzu weit von der malerischen Altstadt entfernt ist, für die Wangen so bekannt ist: Der Fußweg dauert höchstens zehn Minuten.

Die nagelneue Stellplatztechnik sollte Neuankömmlinge vor kein Problem stellen: Die Schranke öffnet sich nach dem Ziehen eines Parkscheins automatisch. Der QR-Code auf dem Parkschein ermöglicht das Bedienen der Strom- und Frischwassersäulen, “merkt” sich den Verbrauch und natürlich auch die Aufenthaltsdauer. Vor der Abfahrt dann noch schnell zum Kassenautomaten. Parkschein einführen, in bar oder mit Karte bezahlen – fertig. Mehr zu neuen TopPlatz HIER.

Wer genau hinsieht, entdeckt auch schon den nächsten Bauabschnitt: Neben dem Entsorgungsbereich gibt es eine geschotterte Fläche für ein Sanitärhäuschen. Der Baubeginn erfolgt frühestens im Herbst 2022.

Weitere Auskünfte zu den touristischen Attraktionen:

Gästeamt – Tourist Information
Bindstraße 10
88239 Wangen im Allgäu

Tel: 0 75 22 / 7 42 11
Mail: tourist@wangen.de
www.wangen-tourismus.de

Bad Königshofen

Über den Winter lag er lange leer und verlassen da, jetzt ist der Natur-Heilwassersee an der FrankenTherme Bad Königshofen wieder geöffnet. Der 720 Quadratmeter grosse und 1,35 Meter tiefe See mit dem 28 bis 30 Grad warmen Heilwasser aus der Regiusquelle ist so etwas wie das Schmuckstück der Therme und für viele Gäste des benachbarten Wohnmobil-Stellplatzes eine stete Quelle der Erholung und Entspannung.

Das Heilwasser wird nämlich nicht gechlort und ist damit ideal für Menschen mit Allergien oder Hautproblemen. Diese können das Schwimmen im See also ohne Bedenken geniessen. Das Wasser wirkt gesundheitsfördernd auf den Bewegungsapparat, auf Haut und Atmungsorgane. Unterwasser- und Schwalldüsen, Sitzbänke und Sprudelliegen, Strandkörbe und die grüne Uferzone sorgen dafür, dass der Spaß am See auch nicht zu kurz kommt.

Die Reinigung des Heilwassers erfolgt vollbiologisch allein über Pflanzen und Bodenfilter. Diese Behandlung des Wassers spart nicht nur Ressourcen, sie ermöglicht auch vielen Gästen den Besuch eines öffentlichen Bades ohne Hautirritation durch chemische Stoffe.

Der Heilwassersee ist direkt mit der FrankenTherme Bad Königshofen verbunden, und zu dem beliebten TopPlatz sind es nur wenige Schritte. Manche Gäste legen diese sogar gleich mit dem Bademantel zurück.

Duizel

Darf es mal ein Stellplatz-Garten sein? So ein richtig einladendes Gelände mit blühenden Blumenrabatten und einer sattgrünen Rasenfläche für Tisch, Stuhl und Tier? Wo man nicht nur einen schnellen Stopp für eine Nacht einlegt, sondern mal so richtig so richtig die Seele baumeln lassen kann? Und wo man vielleicht sogar noch ein paar Ideen für den eigenen Garten abschauen kann? Gibt es alles, und zwar in Duizel, einem kleinen Dorf von den Toren der niederländischen Universitätsstadt Eindhoven.

Hinter dem Atelier der Gartenarchitekten Jacqueline und Arjan Fokker, ihrer Scheune und einem Teich erstreckt sich ihr TopPlatz mit dem schönen Namen “Blij Venneke”. Jede Parzelle besitzt eine eigene, sehr gepflegte Grünfläche. Blumenrabatten, Büsche, Hecken und ein bepflanzter Erdwall rahmen diese Standplätze ein, gliedern das Gelände in kuschelige Bereiche. für insgesamt 25 Reisemobile.

“Als wir mit der Planung für unseren Camperpark anfingen”, blickt Arjan Fokker ein paar Jahre zurück, “da haben wir uns viele andere Stellplätze angesehen und schnell gesagt: So soll unser Stellplatz nicht aussehen.” Welche Schritte er dann unternommen hat, aus dem Grundstück neben seinem Wäldchen diese blühende Oase zu machen, das soll er dann seinen Gästen selbst erzählen. Mehr Informationen dazu in deutscher Sprache im Internetportal von TopPlatz, auf Niederländisch bei den Stellplatzbetreibern selbst: www.blijvenneke.nl