Drage/Elbe

Der Stint ist da

Die letzten Elbfischer schlagen Alarm, dass sie kaum noch Stint fangen, doch Norbert Kloodt vom TopPlatz am Stover Strand bei Drage kann ein Stück weit Entwarnung geben: In seinem Restaurant steht der Stint in diesen Wochen auf der Speisekarte ganz oben, Elbfischer Wilhelm Grube sorgt zuverlässig für Nachschub.

„Stint satt“ ist seit Jahren der Klassiker in Kloodts vielfach prämierten Restaurant am Elbdeich. Ursprünglich galt der Stint als Arme-Leute-Essen, erfreut sich aber seit einigen Jahren neuer Popularität als die Frühjahrs-Spezialität an der Elbe. Die Norddeutschen genießen den kleinen Fisch traditionell meist gebraten: Dazu wird er nach dem Ausnehmen in Roggenmehl gewendet und zusammen mit Speck in Butter gebraten. Dazu gibt es Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln.

Der TopPlatz direkt am Stover Strand geht am 1. April in die neue Saison, bis dahin können reisemobile Gäste Ausweichplätze aug dem Campingplatz hinter dem Deich ansteuern, unweit des Restaurants: www.camping-stover-strand.de.