Nürnberg

Freizeit-Messe vor dem Start

Freizeit, Touristik und Garten vom 09.03.2022 bis zum 13.03.2022 im Messezentrum Nürnberg.

Messefans hatten es in diesem Jahr schwer. Die Veranstaltungen in Stuttgart, Essen, Hamburg, Hannover oder Friedrichshafen fielen den Corona-Schutzverordnungen zum Opfer, die Freizeit-Messe in Nürnberg geht hingegen vom 9. bis zum 13. März an den Start: Aufgrund der engeren Hallenkapazitäten in der Messe liegt der Fokus der Freizeit Messe in diesem Jahr auf den Kernthemen Tourismus, Caravaning und Garten, die teilweise sogar deutlich vergrößert sind.

Die Halle 11 präsentiert Touristik-Angebote und weckt damit die Reiselust. Im Fokus stehen Ausflugs- und Reiseziele zum Beispiel in Norditalien, Österreich, Franken und Ostbayern. Dabei gibt es Informationen rund um Outdoor-Trips, Wellness-Reisen oder Wander-Touren. Mittendrin in der Halle 11.0: der Stand des Naturparks Haßberge (Stand D 12), an dem auch die beiden TopPlatz-Partner Hofheim in Unterfranken und FrankenTherme Bad Königshofen Flagge zeigen – und natürlich liegt hier der druckfrische und kostenlose Stellplatzführer 2022 von TopPlatz aus.

Ein paar Stände weiter, am Stand D16, informiert die Kur- und Touristinformation Treuchtlingen über die Freizeitmöglichkeiten im Naturpark Altmühltal, den TopPlatz am Kurpark sowie über die komplett modernisierte Altmühltherme.

Der große Caravan- und Reisemobilsalon präsentiert in Halle 12 Reisemobile, Wohnwagen, Zeltanhänger und Dachzelte von rund 50 Marken und bietet den Besuchern damit eine breite Auswahl für die nächste Reise auf vier Rädern. Im Foyer der Halle 12 finden sich Angebote und Zubehör für den nächsten Campingurlaub. Wer nicht nach Nürnberg kommen kann, muss nicht verzagen, gegen eine kleine Gebühr kommt der Stellplatzführer auch per Post ins Haus.

Das Musical-Jahr hat begonnen

Die Münchhausenstadt Bodenwerder lädt ein: Am 15. Mai beginnt im Rathauspark die diesjährige Musical-Saison zu Ehren des legendären “Lügenbarons ” Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen. Nicht nur Ältere erinnern sich sicher gern an die legendären Heldentaten des ebenso legendären Helden: Über eine belagerte Stadt zu fliegen, um den Feind auszuspähen? Sich nach einem missglückten Sprung am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen? Auf einem Pferd, dessen hintere Hälfte abgetrennt wurde, sorglos weiter reiten?

Geht nicht? Geht schon – zumindest in den Geschichten des legendären Barons von Münchhausen. Geschichten, die er während seiner Zeit im Dienst der russischen Zarin erlebt haben will. Zu sehen ist das Musical außerdem am 29. Mai, am 12. und 26. Juni, am 10. Juli und 24. Juli sowie am 14. und 28. August 2022, jeweils um 15 Uhr im Rathauspark Bodenwerder. Die voraussichtlich letzte Vorstellung dieser Saison ist für den 11. September 2022 geplant.

Die Gäste können sich auf eine etwa 50-minütige schwungvolle Inszenierung rund um die Geschichten des weltberühmten Fabulierers freuen. Praktisch: Der TopPlatz von Bodenwerder ist nur einen Spaziergang von wenigen Minuten vom Rathausmarkt entfernt. Einzelheiten zum Münchhausenland um Bodenwerder und zum Wohnmobilstellplatz Am Mühlentor entweder HIER oder im Internetportal von TopPlatz.

Bad Pyrmont

Kurpark und Palmengarten

Der historische Kurpark, eine Mischung aus streng barockem Alleensystem und englischem Landschaftsgarten, ist das Schmuckstück von Bad Pyrmont und gleichzeitig eine der schönsten Parkanlagen Europas. Er wurde nach der Auszeichnung ”Schönster Park Deutschlands 2005” auch international von einer Fachjury beim Wettbewerb ”Schönster Park Europas 2006” als bester deutscher Mitbewerber mit dem 5.Platz ausgezeichnet.

Der Palmengarten ist das Herzstück des Kurparks und zugleich die nördlichste Palmenfreianlage Europas. Schon im 18. Jahrhundert hat das Fürstenhaus Waldeck-Pyrmont exotische Pflanzen gesammelt. In den Schlossgärten gab es für die Unterbringung der Sammlung ein Ananashaus. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde vom waldeckischen Hofgartendirektor Dirks dieser außergewöhnliche Garten geschaffen. Inzwischen nennt das Staatsbad Pyrmont 500 Kübelpflanzen in mehr als 50 Sorten sein Eigen. Die Pflanzen sind auf allen fünf Kontinenten beheimatet, so stammt die mit vermutlich über 300 Jahren älteste Palme, der „Leo“ aus Südamerika, der Drachenbaum (Cordyline fruticosa) aus Australien, die Agave aus Mittelamerika und die Kanarische Dattelpalme (Phoenix canariensis) aus Europa. Häufig wird von Pflanzen aus mediterranem Klima gesprochen. Wir haben aber auch Pflanzen aus den Subtropen wie zum Beispiel der Gewürzrinde (Senna corymbosa) oder dem Roseneibisch (Hibiscus rosa-sinensis). Blütenduft, Palmenflair und das Plätschern der Springbrunnen und Fontänen versetzen Besucher des Parks in eine zauberhafte Welt. Der 17 Hektar große Kurpark ist Naturerlebnis und Ruhezone zugleich.

Gäste des TopPlatzes In den Emmerauen können den Kurpark natürlich gratis besuchen – der Eintritt ist eine der vielen Leistungen im Inklusiv-Angebot des Kurortes.