Mitwitz

Geselligkeit und Gemütlichkeit zeichnen ihn aus: den Frankenpark “Auszeit”

Der Reise-Herbst macht jetzt eine kurze Pause, bevor ein hoffentlich goldener Oktober ins Hause steht: Das ist genau der richtige Zeitpunkt, Atem zu holen und die neuen Reise-Ideen zu sichten, die TopPlatz kürzlich auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf vorgestellt hat: Darunter sind mit den TopPlätzen in Mitwitz in Oberfranken, in De Westereen in in der niederländischen Provinz Friesland und in Santa Cristina in Andalusien gleich drei Neuzugänge im Netzwerk der Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze.

Der Name des Neuzugangs vor den Toren von Kronach ist Programm. Frankenpark “Auszeit” nennen Daniela und Thomas Ströhlein ihren liebevoll begrünten Stellplatz in Mitwitz – und setzen dabei vor allem auf Geselligkeit und Gemütlichkeit: In Bistro und Terrassencafé mit schönem Blick auf die 29 Parzellen des Stellplatzes trifft man sich. natürlich mit dem gehörigen Abstand, um sich auszutauschen über die Ausflugsziele in diesem Teil von Oberfranken. Mehr zum Stellplatz HIER.

Da wäre erst einmal das wunderbare Wasserschloss aus der Zeit der Renaissance in Mitwitz selbst. Und, natürlich, das “Grüne Band”. Dieser heute 50 bis 200 Meter breite Geländestreifen durchzieht Deutschland auf einer Länge von fast 1400 Kilometern – ein Paradies für Wanderer und für Radler von der Ostsee bis ins Bayerisch-sächsische Vogtland mit einer allerdings weniger paradiesischen Geschichte: Das Grüne Band markiert den Bereich zwischen dem Kolonnenweg der DDR-Grenztruppen und der ehemaligen Staatsgrenze zwischen DDR und BRD – den ehemaligen Todesstreifen also.

Weil die Fläche zwischen dem Streckmetallzaun und der eigentlichen Grenzlinie nicht genutzt und nur sporadisch von Büschen befreit wurde, konnte sich die Natur hier frei entfalten. Der Grenzstreifen entwickelte sich zu einem abwechslungsreichen Mosaik aus offenen, halboffenen und verbuschten Lebensräumen – und damit zu wertvollen Rückzugsgebieten für seltene Tier- und Pflanzenarten.

Was kaum einer weiß: Ausgedacht wurde das Konzept des Grünen Bandes – richtig: in Mitwitz. Die Gemeinde gilt als Geburtsort des Grünen Bandes, hier ist nach der Wiedervereinigung die Idee eines Biotopverbundes entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze entstanden. Mehr zum Grünen Band HIER.