Greven-Fuestrup:

Festtage für Hund und Herrchen

Wer seine Haustiere liebt und diesen zum Jahreswechsel etwas Gutes tun möchte, der flieht über Silvester aus der lärmigen Stadt ins Grüne. Am besten dahin, wo man als Reisemobilist auch in der kalten Jahreszeit willkommen ist und wo garantiert nicht geknallt wird – zum Beispiel auf den TopPlatz in Greven-Fuestrup im Münsterland. 

Platz ist auf der Stellplatz-Insel am Dortmund-Ems-Kanal genug. 90 Parzellen stehen bereit, und für den Fall der Fälle gibt es da auch immer noch Ausweichplätze.

Das Praktische daran: Das Team des Yachthafens und des Camps Marina verwöhnt in der Silvesternacht auch seine zweibeinigen Stellplatzgäste. Die Bootshalle präsentiert sich in festlichem Silvester-Schmuck, und natürlich wird hier auch richtig gut eingeheizt. Am späten Nachmittag beginnt dann ein erlesenes Silvester-Dinner.

Zunächst gibt es ein Buffet mit leckerem Fingerfood, anschließend kommen die edlen Hauptgänge: Lachs oder verschiedene Fleischgerichte vom Grill, dazu gibt es natürlich Gemüse und diverse Kartoffel-Beilagen. Zum Nachtisch winkt ein hausgemachtes Tiramisu, und danach folgt eine Silvesterüberraschung. Inklusive Sektempfang kostet der Silvesterabend 58 Euro pro Person.

Wer am Heiligen Abend noch nichts vor hat, der kann an diesem Tag an einem ähnlichen Event anmelden. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag ist der gemütliche Gastro-Pavillon natürlich auch geöffnet. Weitere Informationen beim Stellplatzteam unter Telefon 0 25 71/ 38 96, www.fuestrup.de.