Spieka-Neufeld: Mehr Platz vor dem Deich

Der TopPlatz am Kutterhafen bekommt Gesellschaft: Seit wenigen Wochen können gut 40 weitere Reisemobile auf einer einladenden Campingwiese auf dem Gelände des ehemaligen Knaus-Campingplatzes stehen, nur wenige Schritte von Wattenmeer, Badestelle und dem Kult-Imbiss “Ebbe und Flut” auf einer Wiesen-Warft entfernt. Aufgrund des corona-bedingt sehr späten Saisonbeginns ist das neue Angebot für manchen Geschmack vielleicht etwas improvisiert, für andere Zeitgenossen vielleicht aber gerade deshalb besonders reizvoll.

Der Weg führt am bekannten Wohnmobil-Stellplatz Kutterhafen mit seinen 30 gut befestigten Parzellen vorbei Richtung Küste, bis dann eine rot-weiß geringelte Schranke den Fahrweg zur Campingwiese versperrt. Von der Barriere sollte sich niemand abschrecken lassen. Einfach öffnen ist das Gebot der Stunde. Sodann eine freie Parzelle aussuchen und sich dann beim Platzwart Köhn anmelden, der gleich hinter dem Sanitärcontainer in seinem Wohnwagen residiert. Die Wiesen-Parzellen eignen sich für Reisemobile bis 6,30 Meter. Längere Fahrzeuge bleiben besser auf dem Stellplatz am Kutterhafen.

Apropos Container: Man befindet sich hier im Außendeichbereich. Stellplatz und Einrichtungen müssen rechtzeitig vor drohenden Sturmfluten im Herbst in Sicherheit gebracht werden. Nur logisch also, dass ein solcher Stellplatz anders beschaffen sein muss als einer hinter dem sicheren Deich: Hier draußen dominiert die Natur, überstrahlt das Grün der Weiden vieles, spürt man den Wind und sieht die Wolken zum Greifen nah über das Mobil hinweg fliegen.

Mutterseelenallein ist man weder hier noch am Kutterhafen: Grünstrand, Spielplatz, Tourist-Info befinden sich in Sichtweite. Die Entfernung in den Ort und zu Fisch-Gaststätten jeder Art beträgt etwa fünf Gehminuten. Weitere Einzelheiten zum Stellplatz im Web der Knaus Campingparks oder bei den Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätzen.