Schöne Aussicht am Kanal

Pfingsten kann kommen: Am Donnerstag, 20. Mai, kann das Team des Camps Fuestrup bei Greven im Münsterland endlich wieder Vollgas geben. Die nervenzehrende, schier endlose Zeit der corona-bedingten Warterei ist vorbei, das Team wartet darauf, den Gästen die vielen Neuerungen der Saison 2021 präsentieren zu können.

Für Furore sorgen dürfte vor allem der neue Fuestrup Beach sorgen. Der Strandbereich direkt am Dortmund-Ems-Kanal lockt mit Palmen, Liegestühlen im Sand, tollem Blick auf die vorbei tuckernden Schiffe und coolen Drinks – und oft auch mit einem traumhaft schönen Sonnenuntergang. Ganz in der Nähe stehen die umgebauten Schiffscontainer mit dem gastronomisches Angebot, bei schlechtem Wetter lockt der Gastro-Pavillon mit Kaminfeuer.

Ganz neu ist die Online-Bestellmöglichkeit. Wer es sich auf einem der Verweilplätze auf der Insel gemütlich gemacht hat, der braucht nicht loszugehen, um ein neues Getränk oder einen Snack zu ordern – das geht jetzt alles online, via QR-Code, der den Gast mit der digitalen Speise- und Getränkekarte verbindet, von Donnerstag bis Samstag, jeweils zwischen 12 und 20 Uhr.

Bis zu 150 Reisemobile kommen auf der großen Fuestruper Insel unter, knapp 100 davon auf Rasenplätzen am Dortmund-Ems-Kanal. Nicht nur das Gelände ist großzügig, der Stellplatzbetreiber Matthias Ruth ist es auch: Die Abreise muss erst um 14 Uhr erfolgen, Hunde sind nach wie vor nicht gebührenpflichtig, und auch das W-Lan bleibt ebenfalls gratis. Reservierungen sind nicht möglich, dafür gibt es aber im Falle eines Falles immer noch ein Ausweichplätzchen. Mehr zum Stellplatz im Web.