Schick in Schale

Am Freitag vor Pfingsten ist es soweit: Dann beginnt auch für Angelika und Heribert Erz, Inhaber und Hafenmeister der Marina in Fürstenberg/Havel die neue Saison, endlich. Möglich macht dies die neue Verordnung des Landes Brandenburg, die touristische Übernachtungen ab dem 21. Mai wieder erlaubt. Es dürfen aber nur Gäste beherbergt werden, die keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen und die vor Beginn der Beherbergung negativ auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet sind. Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Stammgäste des TopPlatzes am Schwedtsee werden eine ganze Reihe von Verbesserungen feststellen. Die Einsetzstelle für Kanus und Paddelboote wurde völlig neu gestaltet. Diese wartet jetzt mit neuer Spundwand und einer Stufe auf, so dass mobile Wassersportler ihren schwimmenden Untersatz schnell und bequem vom Mobil in den See einsetzen können.

Auch das Entsorgen geht jetzt leichter von der Hand. Als Ergänzung zu der vorhandenen Entsorgungsstelle gibt es jetzt eine weiteren Ausguss für Cassettentoiletten. Und, last but not least, als Vorkehrung vor dem möglichen Großandrang in dieser Saison haben die beiden gebürtigen Nordrhein-Westfalen eine vorhandene Rasenfläche mit neuen Stromsäulen ausgestattet und erhöhen so die Kapazität des Stellplatzes auf rund 80 Parzellen.

Nur die Sanitäranlagen des Stellplatzes müssen laut Landesverordnung geschlossen bleiben. Weitere Einzelheiten zum TopPlatz am Schwedtsee im Web.