Minheim & Bremm: Glück im Unglück

Vom Hochwasser verschont geblieben sind die beiden TopPlätze an der Mosel: Manfred Heros Reisemobilpark Minheim profitierte einmal mehr von der Nähe zur Schleusenanlage in Wintrich – das Gelände ist komplett hochwasserfrei geblieben und ist uneingeschränkt benutzbar, wovon einige Reisemobilisten auch schon Gebrauch machen, allerdings deutlich weniger als sonst zu dieser Jahreszeit üblich. Weitere Einzelheiten zum Wohnmobil-Stellplatz in Minheim im Web.

Weniger Glück hatte Manfred Hero auf seinem anderen Wohnmobil-Stellplatz im nahen Klüsserath – der stand wie so viele andere Mosel-Stellplätze unter Wasser. Die Aufräumarbeiten gehen gut voran, Manfred Hero konnte bereits die Stromversorgung wieder installieren. Jetzt soll noch der Untergrund durchtrocknen, dann kann Hero den Stellplatz in Klüsserath am Freitag, 30. Juli, gegen Mittag wieder öffnen.

Gute Nachrichten kommen auch vom TopPlatz auf dem Weingut Oster-Franzen in Bremm an der Mosel. Das Anwesen liegt ohnehin in Panoramalage hoch über dem Fluss und hat das Unwetter daher ebenfalls völlig unbeschadet überstanden. Alle Parzellen stehen zur Verfügung, ebenso alle anderen Einrichtungen wie die Komfort-Sanitäranlagen. Auch die Radwege in der Region Cochem-Zeil sind gereinigt. Martin Oster wörtlich: “Das Einzige, was zurzeit noch an das Hochwasser erinnert, ist hie rund da etwas Treibgut an den Moselböschungen.”

Für die Anfahrt empfiehlt die Familie Oster-Franzen die Autobahn A 48 bis zur Anfahrt Ulmen zu benutzen und dann über Beuren nach Bremm zu fahren. Weitere Einzelheiten zum TopPlatz in Bremm im Internetportal von TopPlatz.