Startschuss in MV

Jetzt geht es richtig los

Zwei Wochen nach Niedersachsen fällt jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern der Startschuss für den Beginn der Feriensaison. Ab sofort sind in MV auch Besucher aus allen anderen Bundesländern willkommen, bisher galt dies, von Ausnahmen abgesheen, nur für Gäste aus dem eigenen Bundesland. Die Kapazität der Reisemobil-Stellplätze und Campingplätze wird zunächst auf 60 Prozent beschränkt. Die Landesregierung möchte damit zunächst einen zu großen Ansturm verhindern. Gegen die Obergrenze liegen zurzeit zwei Klagen vor, die in Kürze entschieden werden sollen. Nach Ansicht der Kläger ist die Belegungsbeschränkung unverhältnismäßig.

EIne Spezialität von Mecklenburg-Vorpommern ist das Einreiseverbot für Menschen aus Risikogebieten. Metroffen davon sind Menschen aus Städten und Landkreisen, in denen die Marke von 50 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner innnerhalb von sieben Tagen übertroffen wurde. MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe dazu im Redaktionsnetzwerk Deutschland: “Wir beobachten die Zahlen des Robert-Koch-Institutes und werden das Landesamt für Gesundheit beauftragen, eine tägliche Liste zuerstellen.”