Grüne Insel im grünen Bereich

Wie aus dem Ei gepellt, so präsentiert sich der TopPlatz in Utersum auf Föhr am Vorabend des 1. Mai. Am nächsten Tag dürfen sie kommen, die ersten Gäste mit Reisemobil, und da haben Jan und Jenny Sörensen mächtig “Gas gegeben”, um ihren Ankerplatz für Wohnmobile so heraus zu putzen, wie sich die Insulaner das so vorstellen: der Rasen frisch gemäht, die Büsche sauber gestutzt, die Blumen längst von allem Verblühten befreit – die 62 großen Parzellen sind startklar, Gäste können kommen.

Die Kühe auf der angrenzenden Weide zeigen sich vom menschlichen Arbeitseifer nur mäßig beeindruckt, ziehen dort genüsslich kauend ihre Runden. “Noch hält sich der Andrang in Grenzen”, fasst Jenny Sörensen die Lage am Tag davor zusammen. “Wir haben am 1. Mai etwas über 20 Anreisen, ab dem 7. Mai sind wir dann ziemlich ausgebucht”, sagt Jenny Sörensen, “vor allem dann über Himmelfahrt und Pfingsten.”

Sanitäranlagen und Aufenthaltsraum müssen leider noch geschlossen bleiben, das haben die Behörden im Rahmen des Modellprojektes so verfügt. Dafür verspricht der Bäcker sobald wie möglich mit seiner leckeren Pizza aus dem Steinofen vorbeizuschauen, Dienstags und donnerstags soll es wieder soweit sein. Und:

Das Modellprojekt im Kreis Nordfriesland läuft vorerst bis zum 31. Mai 2021. Eine Verlängerung ist möglich, aber nich nicht entschieden. Mehr zum Wohnmobile Ankerplatz auf Föhr bei TopPlatz oder im Web.