Bad Königshofen: Therme geöffnet

Gute Nachrichten für Thermenfans: Am Dienstag, den 8. Juni, öffnet die FrankenTherme in Bad Königshofen auch den Innenbereich für das lang vermisste Badevergnügen im Mineralheilwasser, der klassische Freibadbetrieb durfte ja bereits eine Woche zuvor wieder beginnen. Auch das Finnisch-Fränkische Saunadorf in der FrankenTherme darf nach den jüngsten Lockerungen der Corona-Bestimmungen in Bayern ab Mittwoch, den 9. Juni, wieder öffnen. Der Clou dabei: Aufgrund der stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 wird für den Besuch der Therme kein negatives Testergebnis, und auch kein Impf- oder Genesenen-Nachweis benötigt.

Somit stehen den Gästen des TopPlatzes an der Therme alle Einrichtungen wieder zur Verfügung, allen voran der 28 bis 30 Grad warme Heilwassersee, das große und 32 Grad warme Innenbecken, der Kindererlebnisbereich, die neue Fakeslide-Röhrenrutsche, die Liegewiese, das Bade-Bistro und natürlich auch das Thermen-Restaurant mit seinem neu gestalteten und vergrößerten Außenbereich. Darüber hinaus steht auch der im Vorjahr eröffnete, top-moderne Kur-, Gesundheits- und Wellnessbereich wieder offen.

Der TopPlatz an der Therme ist zwar bereits gut belegt, es gibt aber keine Probleme, ein freies Plätzchen zu bekommen. Die Stellplatz-Ampel auf der kostenlosen App von TopPlatz zeigt tagesaktuell den Belegungsgrad des Wohnmobil-Stellplatzes an. Anreisende Gäste möchten bei der Anmeldung einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Wer daheim keine Gelegenheit mehr hatte: Direkt neben dem Stellplatz gibt es ein Corona-Testzentrum, die Angelegenheit lässt sich zu bestimmten Zeiten innerhalb von wenigen Minuten erledigen. Aufgrund der geringen Inzidenz im Landkreis Rhön-Grabfeld ist ein Folgetest während des Aufenthaltes nicht nötig.

Weitere Auskünfte es bei der Kur-Betriebs-GmbH Bad Königshofen unter Telefon 0 9761/91 20-0, per Mail an info@frankentherme.de oder auf der Internetseite der KurBetriebs GmbH.