Schleswig-Holstein: Sturm sorgt für Verzögerung

Toller Platz im Bau: der werdende TopPlatz in Dagebüll

Die Winterstürme in Schleswig-Holstein, sie haben Spuren hinterlassen: Der Dauerregen, so berichtet es Anja Andersen vom TopPlatz in Friedrichstadt, habe den Untergrund derart aufgeweicht, dass an den ursprünglich geplanten Saisonbeginn nicht zu denken gewesen sei. Außerdem seien noch zahlreiche Sturmschäden zu reparieren, so dass die Saison auf dem Wohnmobil-Stellplatz “Am Halbmond” leider erst am 17. März 2022 beginnen kann.

Ein ähnliches Bild herrscht an der Nordseeküste: Den gesamten Herbst und Winter waren die Bauarbeiten auf dem neuen Wohnmobil-Stellplatz im Fährhafen Dagebüll wie geplant vorangegangen, doch jetzt hat der “Blanke Hans” auch bei diesem ehrgeizigen Stellplatz-Projekt für Verzögerung gesorgt. “Vor dem 1. April”, so schätzt es Karin Boysen von der Insel-Schiffahrt Beteiligungsgesellschaft mbH, werde der “Womo-Ankerplatz Am Deich” nicht in den Probebetrieb gehen können – auch hier hat der große Regen die Baustelle durchgeweicht.

Dieses “Soft Opening” war geplant, um gemeinsam mit den ersten Gästen den Stellplatz und seine Einrichtungen aus Herz und Nieren zu erproben – vom Check-In per Smartphone oder am Terminal bis hin zum Komfort-Sanitärgebäude. TopPlatz berichtet in den nächsten Wochen immer wieder über den Baufortschritt, besonders wichtige Meldungen gehen immer zuerst per PushMail (Eilmeldung) an die Nutzer der kostenlosen TopPlatz-App.