Bremm an der Mosel

Noble Geste für die Gäste

Ab dem 13. Mai geht es auch auf dem TopPlatz auf dem reisemobilfreundlichen Weingut Oster-Franzen wieder los: Der Stellplatz wird geöffnet, natürlich aber mit den zurzeit üblichen Behörden-Auflagen: Auf dem Stellplatz, dem Innenhof und in der Vinothek besteht Maskenpflicht, auf der eigenen Parzelle natürlich nicht. Die Stellplatznutzung ist nur unter Angabe von kompletter Anschrift und Telefon-Nummer für autarke Fahrzeuge möglich, die eigene sanitäre Einrichtungen haben. Der Sanitärbereich des Stellplatzes bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Das hat auch sein Gutes: Martin Oster hat deshalb auch die Stellplatzgebühren gesenkt. Solange die Komfort-Sanitäranlagen geschlossen bleiben müssen, beträgt die Gebühr im Mai 11 Euro pro Nacht und 2 Personen inklusive Abwasser, Abfallentsorgung und Touristabgaben, von Juni bis Oktober sind es dann 12 Euro pro Nacht und 2 Personen. Zum Vergleich: Ursprünglich standen 15 bzw. 16 Euro in der Preisliste – die lässt jetzt mehr Luft für den Weineinkauf.

In der Vinothek des Weinguts sind Gäste auch in Corona-Zeiten willkommen. Wer Wein probieren möchte, bekommt einen Tisch mit ausreichend Sicherheitsabstand, um die Weine gemeinsam mit den Gastgebern kosten zu können. Ein paar Vorsorgeregeln gelten auch hier: Erst am Tisch darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Teilnehmer müssen unabhängig von der Stellplatz-Nutzung die komplette Adresse und Telefon-Nummer angeben – und können dann den wunderbaren Riesling geniessen: Zum Weingut Oster-Franzen.