Brandenburg macht sich locker

Vor dem Hintergrund sinkender Infektionszahlen hat die Landesregierung von Brandenburg Lockerungen der Corona-Verordnung beschlossen, die auch den Tourismus betreffen: Ab dem 12. Mai sind in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 zumindest erst einmal Dauercamper willkommen, sofern ein langfristiger Miet- oder Pachtvertrag mit einer Laufzeit von mindestens einem Jahr vorliegt und eine eigene Sanitäranlage vorhanden ist. Der Betrieb und die Nutzung von gemeinschaftlichen Sanitäranlagen sind auf Campingplätzen weiterhin untersagt.

Vom 21. Mai an, also dem Freitag vor Pfingsten, treten Lockerungen in allen Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 in Kraft. Touristische Übernachtungen in Ferienwohnungen, Ferienhäusern, auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen sowie auf Charterbooten mit Übernachtungsmöglichkeit sind dann wieder erlaubt.

Es dürfen aber nur Gäste beherbergt werden, die keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen und die vor Beginn der Beherbergung negativ auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet sind. Gemeinschaftliche Sanitäranlagen bleiben geschlossen.