Bad Steben: Offen für Kurgäste

Kurgäste auf dem Stellplatz willkommen: Das Bayerische Staatsbad öffnet ab sofort seinen TopPlatz an der Therme Bad Steben für Kurgäste im und mit Reisemobil. Voraussetzung dafür ist eine genehmigte, also medizinisch notwendige ambulante Badekur.

Der Stellplatz liegt direkt am Kurpark mit seinen historischen Gebäuden, seiner farbenprächtigen Frühjahrs-Bepflanzung, seinem denkmalgeschützten Baumbestand und Trinkhäuschen. Hier können die Kurgäste die Bad Stebener Kohlensäure- und Radon-Quelle kosten. Einen weiteren Heilwasser-Ausschank mit allen drei Bad Stebener Quellen finden die Gäste bei ihren Anwendungen im Gesundheits-Zentrum.

Auf dem Stellplatz gelten die allgemeinen gesetzlichen Hygiene- und Abstands-Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Darüber hinaus gehen die Oberfranken auf Nummer sicher: Zwischen den 60 Quadratmeter großen Parzellen des Stellplatzes bleibt jeweils eine Parzelle frei.

Ferner gilt der Grundsatz der Autarkie. Die Gäste müssen WC und Dusche in ihrem eigenen Wohnmobil nutzen bzw. das öffentliche WC im 300 Meter entfernten Klenzebau, das von 8 Uhr bis 18 Uhr zugänglich ist. Zudem bestehen Duschmöglichkeiten nach den Kur-Anwendungen im Gesundheits-Zentrum der Therme. Das Tragen einer FFP2-Maske bei der Anmeldung im Service-Center ist Pflicht.

Grundsätzlich bedarf es einer telefonischen Voranmeldung im Service-Center unter der Telefon-Nummer 09288 / 9600. Hier gibt es auch weitere Informationen zur Kur und zu den Mitreisenden. Das Service-Center ist telefonisch erreichbar: Montag bis Donnerstag von 8.45 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitag 8.45 Uhr bis 15.00 Uhr. Die Anreise ist von Sonntag bis Donnerstag möglich. Die Terminierung der Kuranwendungen erfolgt im Service-Center der Therme. Gäste, die am Sonntag anreisen, erhalten ihre Termine am Montag. Weitere Informationen unter www.therme-bad-steben.de/wohnmobile.