Stralsund

Caravanstellplatz An der Rügenbrücke

Mit Komfort, guter Ausstattung und einer persönlichen Betreuung der Gäste überzeugt der moderne Wohnmobil-Stellplatz „An der Rügenbrücke“ auf Anhieb – die Unesco-geschützte Altstadt und der Hafen sind von hier aus gut zu erreichen.

STELLPLATZ UND UMGEBUNG

Moderner Stellplatz für 72 Mobile auf einem gärtnerisch ansprechend gestalteten Grundstück mit noch jungen Bäumen gegenüber dem Caravan-Center Dahnke nahe der historischen Innenstadt und in Sichtweite zur Rügenbrücke. Großzügig angelegte, ebene und mit Schotterrasen befestigte Parzellen, breite und gut befestigte Fahrwege.

Entfernung in die Altstadt, zu Hafen und Ozeaneum: ca. 15 Gehminuten. Hunde: Willkommen, aber auf dem Stellplatz bitte an der Leine führen. Saison: ganzjährig geöffnet.

GPS: 54°18’8.3″ N /13°05’55.9″ E 


AUSSTATTUNG UND SERVICE

Zentrales Empfangs- und Sanitärgebäude mit Anmeldung, touristischen Infos, Kartenverkauf (Museumstickets, Stadtführungen), Brötchenservice (April–September). Moderner, großzügig bemessener Sanitärtrakt mit je drei Duschen und Toiletten für Damen und Herren, Geschirrspülraum, Waschmaschine, Trockner. Zusätzlicher Toiletten-Anhänger mit je zwei Toiletten für Damen/Herren.

Münzbetriebene Stromsäulen an allen Parzellen, Entsorgungsstation neben dem Sanitärgebäude, Ausguss für Cassettentoiletten an der Seite. Wertstoffhof im hinteren Bereich des Stellplatzes. Caravan-Center Dahnke gegenüber mit großem Campingshop, Reparaturservice sowie Gasflaschentausch.


GEBÜHREN UND NEBENKOSTEN

18 Euro pro Nacht und Mobil inklusive 2 Personen, W-Lan, Toilettenbenutzung, Müllabgabe, Entsorgung von Grauwasser und der Cassettentoiletten. Jede weitere Person: 2 Euro pro Nacht, Kinder frei. Zahlbar am Kassenautomaten mit Scheinen (Wechselfunktion), EC- und Kreditkartenzahlung.

Strom: 0,50 Euro pro kWh, Frischwasser: 0,10 Euro/10 Liter, Duschen: 1 Euro/ 4 Minuten, Waschmaschine und Trockner: je 3 Euro. Zahlbar mit Münzen.


INFORMATION UND INTERNET

Caravanstellplatz „An der Rügenbrücke“
Werftstraße 9a
18439 Stralsund

T: 0 38 31 / 6 67 97 77
E: info@caravanstellplatz-ruegenbruecke.de
www.caravanstellplatz-ruegenbruecke.de

Templin

Hofladen auf Gut Gollin

Landpartie zum alten Gutshof: Die seen- und waldreiche Uckermark nördlich von Berlin gehört immer noch zu den selten gewordenen Geheimtipps in deutschen Landen: Mittendrin wartet mit dem Gut Gollin eine echte Attraktion auf Freunde des guten Lebens.

Ob Baumhaushotel, Ferienwohnungen, diverse Wildtiere, Café oder Hofladen: Der Gutshof Gollin erweist sich als ebenso vielseitiges wie attraktives Ausflugsziel. Er liegt im Biosphären-Reservat Schorfheide-Chorin, ca. 15 km von der NaturTherme Templin entfernt, in einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands. Der Hofladen erweist sich als Schatzkästlein hochwertiger regionaler Produkte: angefangen vom Rindfleisch der Golliner Weiderinder  und Wildbret aus heimischer Jagd über Wurst vom Gut Golliner Landschwein (Leber-, Blut-, Schlack- und Grützwurst) bis hin zu selbst gemachter Marmelade, Hemme-Milch, Joghurt und Fassbutter und frischen Eiern glücklicher Hühner.

Gut Gollin, Gut Gollin 1
17268 Templin
Telefon: 039882-619941
E-Mail: mail@gut-gollin.de
www.gut-gollin.de
Öffnungszeiten: Montags geschlossen
Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr

Treuchtlingen

Der Keller ganz oben

Fränkische Bierkultur vom Allerfeinsten: Hoch oben am Waldrand zwischen Wettelsheim und Treuchtlingen thront der Wettelsheimer Keller. Der herrliche Ausblick auf das Altmühltal, das gute Bier und deftige Speisen machen ihn zu einem perfekten Ausflugsziel.

Überhaupt, das Bier. Der Gerstensaft aus der örtlichen Brauerei Strauß besitzt selbst unter Kennern der vielseitigen fränkischen Bierlandschaft geradezu Kultstatus. Noch heute wird das Märzen-Bier im Wettelsheimer Keller aus großen gepichten Holzfässern ausgeschenkt, welche tief drin im Berg in mächtigen, naturgekühlten Gewölben lagern. Die Speisekarte beginnt bei Klssikern wie der Bratwurst mit Kraut, geht über die Schlachtplatte bis hin zu Schäufele mitKraut und Brot. Seele des Wettelsheimer Kellers ist die Pächterin Marga Walk, die zusammen mit ihren Söhnen Wolfgang und Helmut den Keller als Familienbetrieb führt, der gut 3 km vom TopPlatz in Treuchtlingen entfernt liegt.

Wettelsheimer Keller
Treuchtlinger Straße
91757 Treuchtlingen OT Wettelsheim
Telefon: 0 91 42 / 77 40
www.wettelsheimer-keller.de
Öffnungszeiten: 1.5. – 30.9.: Do–So ab 10 Uhr
1.7.–31.8. zusätzlich auch Mo–Mi ab 16 Uhr.

Tönning

Perle hinter dem Deich

Legendärer Eiergrog kurz vor der Nordsee: Die denkmalgeschützte Schankwirtschaft Andresen in Katingsiel bei Tönning verwöhnt ihre Gäste mit einem legendären Eiergrog, mit der denkmalgeschützten Kachelstube und einer wunderbar ruhigen Lage kurz vor der Nordsee.

So stellen sich Feriengäste den Urlaub in Schleswig-Holstein vor: ein reetgedecktes Haus am Fuß des Deichs, Gaststuben mit Puppenhauscharme und Pferdeweiden gleich hinter dem Haus. Mitten in dieser Idylle steht die Schankwirtschaft Andresen in einem Backsteinhaus von 1688 – für viele Stammgäste ein Pflichttermin. Spezialität des Hauses ist der legendäre Eiergrog nach dem Originalrezept der blonden Kathrein. Wer es gern etwas deftiger mag: Bratkartofflen nach Art des Hauses gibt es in diversen Kombinationen: mit Matjes, Brathering, Sauerfleisch, Schollenfilets, mit Rührei, Krabben oder dem obligatorischen Schnitzel. Hausgebackene Kuchen, Waffeln und Eis runden die Karte ab. 

Schankwirtschaft Andresen
Katingsiel 4
25832 Tönning
Telefon 0 48 62 /3 70
www.schankwirtschaft-andresen.de
Öffnungszeiten in der Saison: täglich ausser
Mo, 12 bis 22 Uhr. Jan/Feb. Betriebsferien.

Zingst

Die fünfte Jahreszeit

Fans der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst lieben den Herbst, wenn tausende Kraniche auf dem Weg in den Süden Rast einlegen. Am Pramort, dem östlichsten Teil von Zingst, befindet sich der bedeutendste Rastplatz in Mitteleuropa.

Gewusst wo: Von September bis Anfang November fressen sich die Kraniche auf abgeernteten Getreide- und Maisfeldern die für den Weiterflug notwendigen Energie an. Der abendliche Einflug tausender Kraniche in langgezogenen Ketten oder keilförmigen Flugformationen sowie die weithin hörbaren Rufe der Altvögel sind ein fantastisches Spektakel. Von der Meiningenbrücke aus lässt es sich wunderbar verfolgen. Wer mehr wissen will: Das Kranich-Informationszentrum im Zentrum von Groß Mohrdorf zeigt eine Dauer- ausstellung. Vom Kranorama, einer Beobachtungsstation am Günzer See, blickt man auf die Günzer Seewiesen, einem Vogelschutzgebiet mit tausenden von rastenden Kranichen.

Campingplatz & Reisemobilhafen
„Am Freesenbruch“
Am Bahndamm 1
18374 Ostseeheilbad Zingst
Tel: 038 232 /15 786
www.camping-zingst.de