Absberg

Mehr Platz am Brombachsee

Mehr Platz für Mobile: Die roten Linien markieren den neuen Übernachtungsbereich

Ungewöhnliche Zeiten, das ist klar, erfordern viel Umsicht, einiges an Improvisationskunst und schnelle Maßnahmen – da bleibt kein Platz für Zagen oder Zaudern. Schon gar nicht, wenn man wie Dieter Hofer als Geschäftsleiter des Zweckverbandes Brombachsee arbeitet und außer einem sehr großen TopPlatz auf der Badehalbinsel Absberg auch noch einen Campingplatz, Sportboothäfen und diverse Freizeitbetriebe durch dieses skurril anmutende Corona-Jahr steuern muss.

Eine Achterbahnfahrt ist nichts dagegen. Erst ging bis Pfingsten offiziell gar nichts, dann kam der Gäste-Tsunami, und mit rund 600 Mobilen war der TopPlatz samt den vorhandenen Erweiterungsflächen auf der Badehalbinsel bis zum Anschlag besetzt. Eine Lösung musste also her. Schnell, klar, zum Wohle aller – denn im Sommer werden viele der Flächen für Badegäste mit Pkw benötigt.

Der Ansturm ließ Hofer nicht ruhen. Flugs räumte er einen Sportplatz und schuf innerhalb von wenigen Wochen mit einer Vielzahl von Helfern einen neuen Bereich abseits der Pkw-Parkflächen – auf dem Bild oben durch rote Linien markiert. Gut 300 Mobile können hier auf einem mehr oder weniger ebenen, naturbelassenen Untergrund stehen. Insgesamt kommt die Bade-Halbinsel damit auf eine Kapazität von über 900 Reisemobilen.

Natürlich müssen auch die mobilen Gäste improvisieren, denn so schnell lassen sich die Kapazitäten der Sanitärhäuser natürlich nicht erhöhen. Wer aber bei der gegenwärtigen Hitze im Grünen und unweit von einem Badesee stehen möchte, der findet hier ein gutes Angebot.

Das Problem ist nur: Bei den Medien kam die neue Situation irgendwie nicht an. Diese berichten seit Wochen von einem gewaltigen Ansturm von Tagesausflüglern auf den Brombachsee, vor allem am Wochenende, was auch stimmt. Der Bayerische Rundfunk berichtet kürzlich gar von einer “Wohnmobil-Schwemme im Fränkischen Seenland” und damit zusammen hängenden Problemen, die neuen Kapazitäten auf der Badehalbinsel am Kleinen Brombachsee sind den Reportern aber offenbar nicht aufgefallen…..

Viele Freizeittipps rund um die Badehalbinsel auf der Website des Zweckverbandes, mehr zum TopPlatz hier.